Region: Aichach|Friedberg

51-Jähriger zündete wohl Landgasthof in Adelzhausen an

Im vergangenen Sommer brannte ein Gasthof in Burgadelzhausen ab. (Symbolbild)

Bereits im vergangenen Juli brannte ein Gasthof im Landkreis Aichach-Friedberg komplett aus. Verletzt wurde durch den Brand niemand, allerdings entstand Schätzungen zufolge ein Sachschaden von rund einer Million Euro. Nun hat die Polizei einen mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.

Am 10. Juli 2020, einem Freitag, war es gegen 20 Uhr zum Brand einer Scheune der Gaststätte gekommen. Zu diesem Zeitpunkt herrschte in dem Restaurant im Adelzhausener Gemeindeteil Burgadelzhausen noch Betrieb. Eine Zeugin bemerkte als Erste die Flammen, setzte einen Notruf ab und machte die Personen in der Gaststätte auf die Gefahr aufmerksam.

Das Feuer griff laut Polizei schnell auf den Gasthof über. Das Gebäude brannte dadurch vollständig aus und war nach dem Brand einsturzgefährdet. Die Brandursache war zunächst unbekannt.

Am Donnerstag informierte die Polizei nun über einen Fortschritt bei den Ermittlungen. Die Brandfahnder der Kripo Augsburg hätten einen 51-Jährigen aus dem Landkreis Aichach-Friedberg ermittelt, der die Holzhütte neben dem Gasthof vorsätzlich in Brand gesetzt haben soll.

"Zum derzeitigen Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass der Brandlegung ein Vorfall im persönlichen Umfeld des Beschuldigten vorausging", schreibt die Polizei. Dieser Vorfall stehe jedoch nicht im Zusammenhang mit der Gaststätte oder ihren Betreibern. Weitere Angaben zum Fall könnten aufgrund der noch laufenden Ermittlungen bislang nicht gemacht werden.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X