Region: Aichach|Friedberg

Sammelaktion für Problemmüll: Landkreis Aichach-Friedberg veranstaltet "Sommer-Entgiftungswoche"

Der mobile Annahmewagen fährt im August durch den Landkreis. An den einzelnen Standorten können Bürger Problemmüll abgeben.

Viele Chemikalien, die in Haushalt und Garten eingesetzt werden, dürfen nicht über den Hausmüll entsorgt werden. Deshalb veranstaltet die Kommunale Abfallwirtschaft im August eine "Sommer-Entgiftungswoche".

In vielen Kellern und Garagen im Landkreis finden sich alte angebrochene Gebinde verschiedenster Chemikalien, beispielsweise Reste von Düngemitteln, Herbiziden, Frostschutzmitteln, flüssiger Acrylfarbe, Leim, Lacken oder Spiritus. In Küche und Bad sind es Flaschen mit in die Jahre gekommenem Backofenreiniger, Fleckentferner, Entfärbemittel, Insektenspray, Imprägnierspray, Sanitärreiniger, Haarfärbemittel oder Nagellack, für die es keine Verwendung mehr gibt. Das Problem: Viele dieser Produkte sind giftig oder leicht entzündlich und dürfen deshalb nicht im Hausmüll entsorgt werden. Zusätzlich zu den regulären Sammelterminen in den Gemeinden hat die Kommunale Abfallwirtschaft deshalb eine „Sommer-Entgiftungs-Woche“ organisiert. Von 22. bis 26. August können Bürger kostenlos Problemabfälle bis zu 20 Liter beim mobilen Annahmewagen entsorgen. Dieser macht in folgenden Orten Halt: Am Montag, 22. August, von 9 bis12 Uhr an der Wertstoffsammelstelle Stätzling, Derchinger Straße, von 13.45 bis 14.45 Uhr am Bauhof Merching, Steindorfer Straße 28, am Dienstag, 23. August, von 9.15 bis 10.45 Uhr am Sportplatz Hollenbach, Raiffeisenstraße 4, von 12 bis 15 Uhr bei der Firma Remondis in Ecknach, Peter-und-Paul-Straße 1, am Mittwoch, 24. August, von ) bis 11 Uhr am Volksfestplatz in Pöttmes, Laichanger, von 12.45 bis 14.45 Uhr an der Wertstoffsammelstelle Aindling/Todtenweis, Am Bachanger, am Donnerstag, 25. August, von 9.15 bis 11.15 Uhr und von 12 bis 15 Uhr am Volksfestplatz in Friedberg, Volksfestplatz, Aichacher Straße, am Freitag, 26. August, von 8 bis 11 Uhr am Bauhof in Affing, Mühlweg 24, von 13 bis 14.30 Uhr in Ried, Hörmannsberger Str. 12.

Auch Pökelsalz, quecksilberhaltige Thermometer, Kleinkondensatoren aus elektrischen Geräten, Altöl und bleihaltige Autobatterien werden angenommen. Lithiumhaltige Akkus aus E-Bikes sind jedoch ausgeschlossen, sie müssen beim Händler zurückgegeben werden. Eine vollständige Liste aller Problemmüllstoffe von A wie Abflussreiniger bis Z wie Zweikomponentenkleber gibt es auf der Internetseite der Kommunalen Abfallwirtschaft unter www.abfallwirtschaft.lra-aic-fdb.de/ oder unter Telefon 08251/8616711. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X