Region: Aichach|Friedberg

Schwerer Unfall auf der B 300 am Gallenbacher Berg: Linienbus fährt auf Lastwagen auf

Ein Linienbus ohne Fahrgäste fuhr am Mittwochabend am Gallenbacher Berg in das Heck eines Lastwagens. Der Sachschaden ist hoch, glücklicherweise wurden die Fahrer der Fahrzeuge nur leicht verletzt.

Zu einem schweren Unfall mit einem Linienbus, der glücklicherweise keine Fahrgäste transportierte, ist es am Mittwoch gegen 18 Uhr auf der B 300 in Fahrtrichtung Aichach am Gallenbacher Berg gekommen. Der Busfahrer und der Fahrer eines Lastwagens wurden leicht verletzt.

Wie die Aichacher Polizei am Donnerstagmorgen berichtete, bemerkte der 69-jährige Fahrer eines Lastwagens auf Höhe Gallenbach eine Panne am rechten hinteren Reifen seines Anhängers. Daher verlangsamte er seine Fahrt. Der 56-jährige Fahrer eines Linienbusses hinter ihm habe allerdings genau in diesem Moment beschleunigt, um zu überholen, schildert die Aichacher Polizei. Der Bus prallte mit erheblicher Wucht auf den Hänger des Lastwagens, der mit Hackschnitzel beladen war. Ein Teil der Ladung verteilte sich auf der Bundesstraße.

Durch den Aufprall wurde die Front und die Seite des Busses völlig demoliert. Der Busfahrer kam mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer wurde an Ort und Stelle behandelt. Am Bus sei nach ersten Schätzungen von einem Totalschaden auszugehen, so Michael Jakob, Dienststellenleiter der Aichacher Polizei. Vorübergehend musste die B 300 komplett gesperrt werden, weil auch der Rettungshubschrauber aus Augsburg landete. Dazu rückte ein Großaufgebot an Einsatzfahrzeugen von Rettungsdienst und Feuerwehr – aus Dasing und Aichach – an. Es kam zu einem Rückstau.

Die Aufgabe der Feuerwehrler aus Aichach und Dasing beschränkte sich auf das Absichern der Unfallstelle, Abbinden auslaufender Betriebsstoffe sowie Sicherungsmaßnahmen der Unfallfahrzeuge. Nach rund 30 Minuten konnte eine Fahrspur wieder geöffnet werden, so dass sich der Rückstau auflöste.

Bis die Bergung des Busses abgeschlossen und die Fahrbahn gereinigt war, vergingen knapp dreieinhalb Stunden. Erst dann konnte die komplette Fahrbahn Richtung Aichach wieder freigegeben werden. Der Gesamtschaden beläuft sich laut ersten Schätzungen auf mindestens 140 000 Euro. (iko)

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X