Region: Aichach|Friedberg

Sommerreifen trotz Straßenglätte: Zwei Autos kollidieren in Inchenhofen – 20.000 Euro Schaden

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von mindestens 20.000 Euro (Symbolbild).

Gleich zwei Autofahrer sind auf der schneeglatten Fahrbahn der Kreisstraße AIC 1 ins Schleudern geraten. Während ein Fahrzeugführer noch am Fahrbahnrand halten konnte, verlor ein 28-Jähriger die Kontrolle über seinen Wagen vollständig. Beim Zusammenstoß mit dem parkenden Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.

Ein 26-jähriger Aichacher fuhr am Donnerstagmorgen mit seinem neuen Audi S3 auf der Kreisstraße AIC 1 in Richtung Inchenhofen. Doch auf Höhe des Motzenhofener Weges geriet er auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern. Dem 26-Jährigen gelang es, sein Fahrzeug unter Kontrolle zu bringen und am rechten Fahrbahnrand anzuhalten. Während sich der junge Mann den Zustand seines Fahrzeugs ansah, kam ihm jedoch ein Audi A6 aus Inchenhofen entgegen. Dessen 28-jähriger Fahrer kam ebenfalls ins Schleudern, geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal auf den stehenden Audi S3.

Durch die Wucht des Aufpralles wurde der S3 mehrere Meter in das angrenzende Feld geschleudert. Der A6 prallte nach dem Anstoß über die Fahrbahn zurück und überschlug sich dort auf dem gegenüberliegenden Feld. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Jedoch entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 20.000 Euro. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X