Region: Aichach|Friedberg

Corona-Infektionen nach Abifahrt: Inzwischen 17 Aichacher Schüler positiv

Zahlreiche Gymnasiasten haben sich auf ihren Abifahrten mit Corona angesteckt. Betroffen sind viele Landkreise, unter anderem der Landkreis Aichach-Friedberg. Dem Aichacher Gesundheitsamt liegen in Zusammenhang mit dem Deutschherren-Gymnasium inzwischen insgesamt 17 positive Fälle vor.

Unter den Abschlussschülern des Aichacher Deutschherren-Gymnasiums hat sich Corona ausgebreitet. Ein Abiturient war im Zuge einer privaten Abifahrt positiv getestet worden. Er befindet sich derzeit auf Korfu in Quarantäne. 79 Schülerinnen und Schüler umfasst der Abschlussjahrgang in diesem Jahr, etwa die Hälfte hat sich wohl auf Abifahrt begeben. Bis auf den Schüler in Quarantäne konnten aufgrund zunächst negativer Testergebnisse offenbar alle anderen die Heimreise antreten.

Dem Gesundheitsamt würden in diesem Zusammenhang inzwischen allerdings insgesamt 17 positive Fälle vorliegen, berichtete das Landratsamt Aichach-Friedberg am Freitag. Der überwiegende Teil der Betroffenen habe leichte Erkältungssymptome.

Die Einschätzung des Gesundheitsamts als „diffuse Infektionsentwicklung, mit der Anordnung der Kohortenisolation, hat sich als richtig erwiesen", bilanzierte das Landratsamt. Dadurch sei eine "sofortige Isolation nach der Rückkehr" möglich gewesen. Daher "dürfte es auch in den Familien keine weiteren Kontaktpersonen innerhalb unseres Landkreises geben, sofern sich alle an die behördlichen Anordnungen halten".

Die Sieben-Tage-Inzidenz des Landkreises Aichach-Friedberg bleibt indes niedrig. Sie liegt am Freitag laut Robert-Koch-Institut bei 3,7. (pm/red)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X