Region: Aichach|Friedberg

Leitung des Aichacher Gesundheitsamts vakant: Landkreis Augsburg soll helfen

Nach einigen umstrittenen Äußerungen über die Corona-Pandemie wurde Friedrich Pürner als Leiter des Aichacher Gesundheitsamtes abgezogen.

Nach der Abordnung von Dr. Friedrich Pürner im November 2020 leitete Dr. Kirsten Höper sechs Monate lang das Aichacher Gesundheitsamt. Sie wechselte dann an das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit. Im Mai übernahm deshalb Dr. Viktoria Schaefer kommissarisch die Leitung. Sie pausiert jetzt allerdings. Das Landratsamt Augsburg werde Aichach daher unterstützend zur Seite stehen, lässt die Regierung von Schwaben auf Nachfrage wissen.

Das werde zum Teil personell vor Ort, aber auch durch die Übernahme von Untersuchungen geschehen. Darüber hinaus wird von der Regierung von Schwaben voraussichtlich ab Januar eine Ärztin an das Landratsamt Aichach-Friedberg abgeordnet. Nach Absolvieren einer Qualifizierungsmaßnahme wird eine weitere Ärztin Mitte nächsten Jahres wieder ans Landratsamt zurückkehren, heißt es in der schriftlichen Antwort auf die Nachfrage unserer Zeitung, welche Maßnahmen getroffen werden, um dem Personalmangel möglichst schnell entgegenzuwirken.

Am Personalbestand des Aichacher Gesundheitsamts hat sich seit Corona nichts Wesentliches verändert, teilt das Landratsamt Aichach-Friedberg auf Nachfrage mit. Für die Kontaktnachverfolgung hat das Landratsamt über die letzten Monate hinweg insgesamt 17 Personen eingestellt, die für ihre Tätigkeit von der Regierung von Schwaben und dem Freistaat Bayern bezahlt werden.

Zwar habe es bei den Kontaktnachverfolgern in den vergangenen Tagen krankheitsbedingt einige Personalausfälle gegeben, insgesamt komme das Team aber zurecht, erklärt Landratsamt-Pressesprecher Wolfgang Müller. (tama/cal)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X