Region: Augsburger Land

„Personalveränderungen“ bei den Ministranten in der Pfarrei Altenmünster

Im Altarraum versammelten sich neue, geehrte und ehemalige Ministranten mit Pfarrer Thomas Pfefferer und den Betreuern mit ihren Urkunden und Geschenken zum Erinnerungsfoto.

Personelle Veränderungen gibt es in der 46-köpfigen Ministrantenschar der Pfarrei Altenmünster. Normalerweise finden diese Wechsel im Sommer nach der Erstkommunionfeier statt, doch die Pandemie brachte auch diesen Rhythmus aus dem Gleichgewicht. So mussten die drei Nachwuchskräfte bis zum Kirchweihsonntag warten, bis sie von Pfarrer Thomas Pfefferer feierlich zum Altardienst aufgenommen wurden. „Ihr seid erwählt für eine ganz besondere Aufgabe, vertraut auf die Kraft des Heiligen Geistes“, zitierte der Pfarrer die Worte des Apostels Paulus aus der Lesung und bekräftigte damit deren Entscheidung. Anschließend durften (vorne v.links, Jana Seizmeier, Samuel Herdin und Paula Rode) das Ministrantenkreuz und ihre Ernennungsurkunde in Empfang nehmen.

 

Leider bringen persönliche Umstände auch Verabschiedungen mit sich. Für ihre geleisteten Dienste erhielten Johanna Kaifer, Jonas Schuster und Magdalena Wagner (4.,5.,6. v. rechts) eine Urkunde und ein Geschenk vom Pfarrer und ihren Betreuern Franziska Stuhlenmiller, Stephan Trippel und Franziska Streil (von rechts) ausgehändigt.

 

Umso erfreulicher zeigte sich Pfarrer Pfefferer, dass vier Ministrantinnen ihr 10-jähriges Dienstjubiläum feiern konnten. Veronika Miller, Anna-Lena Schmid (1. u. 2.v. links), Susanne Demharter (nicht auf dem Bild) und Johanna Kaifer erhielten hierfür ebenfalls eine Urkunde und Geschenke überreicht.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X