Region: Augsburger Land

Freie Wählergruppe Altenmünster blickt zurück

Mit gemischten Gefühlen blickte der Vorsitzende der Freien Wähler Ortsgruppe Altenmünster, Horst Rößle bei der corona-bedingt später abgehaltenen Generalversammlung zurück. Mit einem Stimmenanteil von 29,8 Prozent bei der letzten Kommunalwahl erreichte die Gruppierung ihr bisher bestes Ergebnis und ist dadurch mit fünf Mandatsträgern im Gemeinderat vertreten. Ihr Kandidat Ulrich Müller, der sich für das Amt des Bürgermeisters bewarb, blieb allerdings mit nur 20 Prozent der Stimmen weit hinter den Erwartungen. Die 21 Mitglieder zählende Gruppierung, die nunmehr seit fast acht Jahren existiert, blickt trotzdem optimistisch in die Zukunft und sieht ihren Schwerpunkt in der positiven Mitgestaltung der Gemeindepolitik. So soll der hohe Flächenverbrauch bei der Ausweisung von Baugebieten etwa durch die etappenweise Vergabe von Baugrundstücken etwas eingedämmt werden, führte der Vorsitzende als Beispiel an. Ihre Themen wollen die Mitglieder künftig wieder bei einem regelmäßigen Stammtisch diskutieren.

 

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X