Region: Franken

Die Gefahr von LKW steigt an

StaZ-Reporter Diana Röster aus Arberg

Wer sich die Statistiken von Güterverkehr anschaut, wird eine Überraschung erleben. Obwohl mit der Bahn deutlich umweltschonender die Güter transportiert werden können, werden immer LKW's auf die Autobahn oder Landstraße geschickt. Doch Preiskampf und Zeitdruck machen diese Fahrzeuge zur Gefahr für Leib und Leben und das nicht nur auf der Autobahn.

Sehr hoher CO2- Austoß

Im Gegensatz zur PKV-Branche, machen die Hersteller von LKW's kein Geheimnis draus, wenn es um die CO2-Bilanz geht. Die Partikelbelastung ist gemessen an der Traglast und dem Eigengewicht relativ gering. Doch aufgrund der Anzahl der Lastkraftwagen, ist die Umweltbelastung in Städten und Autobahnen unverhältnismäßig hoch.

Einführung der LKW-Maut beschädigt Landstraßen

Als die LKW-Maut eingeführt wurde, sollten LWK-Fahrer mit der Maut für die Nutzung der Autobahnen aufkommen. Auch sollten so Brücken und andere Projekte finanziert werden. Doch ein Großteil der Fahrer umgehen die Maut, in dem sie Landstraßen nutzen. Doch diese sind für eine solche Belastung nicht vorgesehen. Der Schaden geht in die Milliarden. Aufkommen muss letzten Endes der Steuerzahler dafür. Die Frage ist hier, um das im Interesse des Verbrauchers ist.

Mega-LKW's auf deutschen Straßen

Schon lange gibt es sogenannten Mega-LKW. Doch bisher haben diese Fahrzeuge in Deutschland aufgrund der Übergröße keine Zulassung erhalten. Die Straßen sind laut der Fachmedien nicht breit genug. Doch inzwischen werden auch hier Gesetze vorbereitet, um die Zulassung solche LKW's in Übergröße erteilen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X