Region: Augsburg Stadt

Auto angefahren: 77-Jährige mit 2,4 Promille auf dem Roller unterwegs

Eine 77-jährige Frau ist am Donnerstagnachmittag betrunken auf ihrem Roller in Göggingen unterwegs gewesen und hat ein Auto angefahren. Nachdem die Polizei ihr den Zündschlüssel abgenommen hatte, holte die Rentnerin kurzerhand ihren Zweitschlüssel von zuhause.

Die betagte Frau fuhr nach Angaben der Polizei am Donnerstag gegen 15.30 Uhr mit ihrem Roller zu dicht an einem in der Peter-Dörfler-Straße wartenden Auto vorbei, streifte dieses und stürzte. Anschließend rappelte sich die 77-Jährige wieder auf und wollte flüchten. Der geschädigte Autofahrer konnte die Seniorin allerdings bis zum Eintreffen der Polizeistreife festhalten. Die Beamten stellten bei der Rollerfahrerin daraufhin einen Alkoholwert von knapp 2,4 Promille fest, woraufhin der Führerschein der Seniorin vorerst sichergestellt wurde. Den Rollerschlüssel nahmen die Beamten der Frau zudem ab. Anschließend wurde die Rentnerin nach Hause entlassen.

Keine dreieinhalb Stunden später, gegen 19 Uhr, fuhr eine Streifenbesatzung abermals an dem abgestellten Roller vorbei und traute ihren Augen nicht: "Auf dem Kleinkraftrad hatte die 77-Jährige Platz genommen und wollte offenbar wegfahren, scheiterte dabei aber und kippte um, ohne einen Zentimeter gefahren zu sein", berichtet die Polizei. Wie sich herausstellte, hatte sie zuhause ihren Zweitschlüssel geholt, der ihr unter größtem Protest abgenommen wurde. Bei einem erneuten Alkoholtest hatte sich ihr Promillewert nahezu halbiert.

"Die beiden Stürze überstand die Seniorin übrigens unversehrt", erklärt die Polizei. Auf ihren Führerschein wird sie aber vermutlich längere Zeit, möglicherweise sogar ganz, verzichten müssen, da sie nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol angezeigt wird. Am Fahrzeug des Geschädigten entstand ein Schaden in Höhe von circa 800 Euro. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X