Region: Augsburg Stadt

An der Kulperhütte müssen Bäume gefällt werden

An der Kulperhütte in Göggingen werden in der kommenden Woche einige Bäume gefällt.

An der Wertach im Bereich der Kulperhütte müssen mehrere Bäume gefällt werden, wie die Stadt mitteilt. Beide Zugänge zu dem Lokal im Stadtteil Göggingen sowie die Brücke über den Fabrikkanal am Wehr müssten deshalb vorübergehend gesperrt werden.

Die Fällarbeiten sollen am Dienstag, 11. Januar, beginnen. Die Brücke über den Fabrikkanal soll dann bereits am Mittag des selben Tages wieder geöffnet werden. Die Sperrung werde dann an die Südseite der Kulperhütte verlegt. Der Bereich zwischen der B 17 und der Kulperhütte ist voraussichtlich bis Donnerstag, 13. Januar, zumindest kurzzeitig nicht passierbar. Je nach Witterung könnten sich die Termine auch verschieben.

Hintergrund der Maßnahme sei das inzwischen weitverbreitete Eschentriebsterben, so die Stadt. Die Baumkrankheit wird durch einen Pilz verursacht, der Eschen schwächt und in Kombination mit anderen Schädlingen wie dem Eschenbastkäfer zum Absterben bringt. Die befallenen Bäume können dann unvermittelt umstürzen.

Da der Bereich zwischen Wertach und Fabrikkanal das ganze Jahr über stark frequentiert sei, müsse die Forstverwaltung das Gefahrenpotential reduzieren und die überwiegend kranken Bäume zum Schutz der Besucher fällen. Wo es möglich ist, sollen Stämme oder ganze Bäume aber aus Naturschutzgründen als Totholz im Wald verbleiben. Die Maßnahme finde außerdem bewusst außerhalb der Vogelbrutzeit und nach den Weihnachtsferien statt, um die Auswirkungen auf Mensch und Natur so gering wie möglich zu halten, betont die Stadt. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X