Region: Augsburg Stadt

Erste Hilfe-Kurs für Senioren - weil die Gefahr von Notfällen im Alter steigt

LeserReporter Claudia Wohlhüter

Für den Erste-Hilfe-Kurs für Senioren sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.

Der BRK-Kreisverband Augsburg-Stadt bietet am Dienstag, 24. November, und Mittwoch, 25. November, jeweils von 8.30 bis 12 Uhr wieder einen zweitägigen Erste-Hilfe-Kurs für Senioren an. Der Kurs findet im BRK-Stadtteilzentrum Haunstetten, Johann-Strauß-Straße 11, statt und kostet 30 Euro. Es gelten die bekannten Sicherheits- und Hygienevorschriften. Anmeldung erforderlich unter Tel. 0821-32900-600 oder ausbildung@kvaugsburg-stadt.brk.de.

Drei Fragen zum Kurs an Thomas Sindel, Ausbildungsleiter beim BRK Augsburg-Stadt.

Warum sind Erste-Hilfe-Kenntnisse gerade für Senioren so wichtig?
Grundsätzlich sollten alle Menschen Erste-Hilfe-Kenntnisse haben, weil jeder von uns jederzeit einen Notfall erleben kann – sei es in der Fußgängerzone beim Einkaufen, in der Uni, im Büro, zu Hause oder am Badesee. Erste Hilfe ist also keine Frage des Alters. Bei Senioren steigt schlicht die Wahrscheinlichkeit für solche Notsituationen, sei es durch chronische Krankheiten oder eine erhöhte Sturzanfälligkeit. Gleichzeitig ist der letzte Erste-Hilfe-Kurs oft schon sehr lange her.

Wie oft sollte man sein Erste-Hilfe-Wissen auffrischen?
Wir empfehlen, etwa alle zwei Jahre das Lebensretter-Know-how aufzufrischen. Erfahrungsgemäß sind die Zeitspannen bei den meisten Menschen allerdings deutlich länger. Viele trauen sich dann nicht, in einer Notsituation zu helfen, weil sie Angst haben, etwas falsch zu machen oder die Situation nicht richtig einschätzen können. Die Erstversorgung in den ersten Minuten, z.B. nach einem Schlaganfall, ist aber oft entscheidend für das Überleben oder den Heilungsprozess.

Welche speziellen Inhalte erwarten die Teilnehmer des Senioren-Erste-Hilfe-Kurses?
Wir gehen in dem Kurs neben den allgemeinen Erste-Hilfe-Maßnahmen auf die individuelle Lebenssituation älterer Menschen ein. Wenn der Lebenspartner oder ein Freund unter Diabetes oder Bluthochdruck leidet, können sich daraus spezielle Notsituationen ergeben, die man kennen sollte. Auch wer selbst körperlich eingeschränkt ist, kann etwa bei einem Herzinfarkt helfen – man muss nur wissen, wie.

 

 

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X