Region: Augsburg Stadt

Augsburg International e.V. lud interessierte Mitglieder zur Führung ins Wittelsbacher Schloss in Friedberg ein

Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Blick von der Café Terrasse des Wittelsbacher Schlosses

Augsburg International e.V. lud interessierte Mitglieder zur Führung ins Wittelsbacher Schloss in Friedberg ein

Führung durch die Ausstellung „Augenblicke. Zeit in der Kunst“ im Wittelsbacher Schloss, Friedberg.

Die interessierten Mitglieder von Augsburg International e.V.. trafen sich am 12.02.2022 zu einer Führung durch die Ausstellung „Augenblicke. Zeit in der Kunst“ im Wittelsbacher Schloss, Friedberg mit Ernst Weidel, der in über einer Stunde Führung Interessantes zum Ausdruck brachte.

Friedberg ist für eine solche Ausstellung geradezu prädestiniert, da hier über Jahrhunderte hinweg „Zeitmesser“, die prachtvollen Friedberger Uhren, hergestellt wurden. Diese sind im neu gestalteten Museum zu besichtigen. Mit den „Augenblicken“ möchte die Sonderausstellung auf Momente von besonderer Qualität und Ästhetik im künstlerischen Umgang mit dem Phänomen „Zeit“ aufmerksam machen.

Das Themenspektrum reicht von Tages- und Jahreszeitendarstellungen, über die Verbildlichung der menschlichen Lebensalter, über Chronos, die Personifikation der Zeit, bis hin zu Kunstwerken zur Apokalypse, der „Endzeit“. Wie Künstler mittels Fotografie versucht haben, zeitliche Abläufe festzuhalten, bildet einen weiteren Aspekt der Schau, ebenso ausgewählte Positionen aktueller Kunst.

Von der Vorstandschaft AI war Barbara Kächele sehr interessiert an der Ausstellung vor Ort, wir konnten sie -zusammen mit Brigitte Krisch - gerade noch fotografisch einfangen auf der Schlossbrücke.

Augsburg International bietet seinen Mitgliedern stets interessante Themen an, Link von Augsburg International e.V. unter https://www.augsburg-international.de/

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X