Region: Augsburg Stadt

UNESCO-Welterbe ist vielfältig: Vom Wassermanagement-System in Augsburg bis hin zum Wattenmeer. - Der UNESCO-Welterbetag findet jährlich seit 2005 statt,

Augsburger Hochablass

UNESCO-Welterbe ist vielfältig: Vom Wassermanagement-System in Augsburg bis hin zum Wattenmeer.

UNESCO-Welterbe ist vielfältig: Vom Wassermanagement-System in Augsburg, der Klosterinsel Reichenau im Bodensee, über die Zeche Zollverein in Essen bis hin zum Wattenmeer. Alle Welterbestätten, über 1.000 weltweit, haben eins gemeinsam: Sie sind jeweils einmalig im globalen Vergleich. Sie machen die gemeinsame Geschichte der Menschheit und unseres Planeten erlebbar.

Die 46 Welterbestätten in Deutschland bieten am UNESCO-Welterbetag am 6. Juni Führungen, und Erlebnisaktionen für Kinder und Erwachsene ebenso wie virtuelle Angebote an. Auf unesco-welterbetag.de gibt es Livestreams, Interviews, digitale Rundgänge und die interaktive Fotoaktion #WelterbeVerbindet. Unter dem Motto „Solidarität und Dialog“ zeigen die Welterbestätten, dass sie gerade in Krisenzeiten wertvolle Orte der Begegnung und der internationalen Zusammenarbeit sind.

360 Grad Rundgang durch das 'Welterbe Info-Zentrum

In Augsburg gibt es spannende Informationen und einen virtuelle Rundgang durch das Welterbe Info-Zentrum. Mit der Lauschtour kann das Augsburger Wassererbe auf eigene Faust mittels Audioguide entdeckt werden. Alle Infos zur Tour finden Sie bei Bayerisch Schwaben.

Die 360° Panorama-Tour der Regio Augsburg Tourismus in Kooperation mit multimaps360 zeigt das Augsburger Welterbe in eindrucksvollen Luftaufnahmen. Kurzfilme über den "Schatzwald Augsburg", über das Historische Wasserwerk am Hochablass und vieles mehr: Reinklicken, Anschauen, Welterbe erleben!

Welterbestätten sind Zeugnisse vergangener Kulturen

Der UNESCO-Welterbetag findet jährlich seit 2005 statt, als gemeinsame Aktion der Deutschen UNESCO-Kommission und des Vereins Welterbestätten Deutschland. Hintergrund 1.121 UNESCO-Welterbestätten in 167 Ländern weltweit machen die Geschichte der Menschheit und des Planeten erlebbar. 46 von ihnen befinden sich in Deutschland. Welterbestätten sind Zeugnisse vergangener Kulturen, künstlerische Meisterwerke und einzigartige Naturlandschaften. Der Schutz und Erhalt dieser Stätten liegt in der Verantwortung der gesamten Weltgemeinschaft. Seit 2005 wird der UNESCO-Welterbetag auf Initiative der Deutschen UNESCO-Kommission und des Vereins UNESCO-Welterbestätten Deutschland am ersten Sonntag im Juni begangen. In diesem Jahr findet er aufgrund der Covid-19-Pandemie sowohl vor Ort als auch digital statt. (Quelle PM Stadt Augsburg)

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X