Region: Augsburg Stadt

Bestes deutsches Ergebnis im Kajak-Einer durch Elena Apel in La Seu d'Urgell / Spanien - morgen startet sie im Canadier Einer Damen

Elena Apel startet am Sonntag, 5.9.2021 im Canadier Einer Damen, heute holte sie sich bei den Kajak Einer Damen im Finale der Top 10 den sechsten Platz. Elena Apel verh. Lilik

Bestes deutsches Ergebnis im Kajak-Einer durch Elena Apel

Elena Apel aus Augsburg hat beim Weltcup im spanischen La Seu d’Urgell mit ihrem sechsten Platz im Kajak-Einer das beste Ergebnis aus deutscher Sicht abgeliefert. Bester deutscher Kajak-Fahrer war Teamkollege Noah Hegge als Zehnter. Die anderen Deutschen Anna Faber (Dormagen), Stefan Hengst (Hamm) und Tim Maxeiner (Wiesbaden) hatten den Einzug in das Finale nicht geschafft.

Elena Apel ist mit ihrem Lauf zufrieden, auch wenn gerade einmal 0,4 Sekunden auf WC-Bronze fehlen. Über die gesamte Strecke hatte sie überall etwas Zeit liegen lassen. „Ich hatte dann leider eine ziemlich dumme Berührung und könnte mich darüber jetzt natürlich ärgern. Aber das mache ich jetzt nicht.“

Der Traum von einer besseren Platzierung für den 22-Jährigen Hegge zerplatzte mit einem verpassten Tor und damit 50 Strafsekunden an Tor 15, jenem Abwärtstor, wo bereits Tim Maxeiner den Fünfziger kassierte. „Eigentlich war das ein relativ leichtes Tor, aber wenn man aus dem Aufwärtstor vorher ein bisschen falsch rauskam, konnte man nichts mehr machen“, erklärte Cheftrainer Klaus Pohlen die Situation. „Beide hatte zwar dann den Kopf noch im Tor drinnen, aber das Boot eben nicht mehr.“

Für die Deutschen geht es bei diesem Weltcup und den kommenden am nächsten Wochenende im französischen Pau in erster Linie um die Qualifizierung für die Weltmeisterschaften vom 22. bis 26. September in Bratislava. Neben dem Sammeln von Weltcup-Punkten beim innerdeutschen Kampf um die Startplätze müssen die Sportlerinnen und Sportler einen Leistungsnachweis erbringen. Bei den Kajak-Damen hatten diesen bisher neben Elena Apel auch die Leipzigerin Cindy Pöschel geschafft, die nächste Woche in Pau auch dabei sein wird. Anna Faber verpasste mit Platz 19 erneut den Leistungsnachweis, ebenso wie Tim Maxeiner als Halbfinal-13. Bei den Kajak-Herren erbrachten Hegge und Hengst mit den Plätzen zehn und 13 nun auch ihren Leistungsnachweis.

Cheftrainer Pohlen resümierte nach den Kajak-Finals, „damit haben bei den Kajak-Herren nun auch zwei den erforderlichen Leistungsnachweis gebracht.“ Zufrieden sei er auch über das Abschneiden von Elena Apel. „Es war ein solider Lauf.“

K1 Damen:
1. Jessica Fox (AUS)
2. Malory Franklin (GBR)
3. E Mintalova (SVK)
6. Elena Apel (GER)
19. Anna Faber (GER)

K1 Herren:
1. Felix Oschmautz (AUT)
2. Peter Kauzer (SLO)
3. P Echaniz (ESP)
10. Noah Hegge (GER)
13. Stefan Hengst (GER)
36. Tim Maxeiner (GER)

Text DKV Uta Büttner

Live-Ergebnisse https://t.co/ywGzQXy9R1?amp=1
Live-Streams: https://t.co/VtPaJjBcrx?amp=1

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X