Region: Augsburg Stadt

Sportakrobatik Augsburg- Endlich wieder Wettkampf

Samstag, der 15.5 20 21 war für unsere Kaderathleten ein sehr wichtiges und langersehntes Datum. Endlich wieder ein Wettkampf, auch wenn dieser nur online stattfinden konnte und Zuschauer nicht dabei sein durften.

 

Das war aber in diesem Moment vollkommen egal und zu so überwog die Freude der Skepsis. Im Vorfeld wurde fleißig trainiert, Choreografin einstudiert und kontinuierlich verbessert sowie die Wettkampfanzüge aus dem einjährigen Dornröschenschlaft erweckt.

 

Auch für das fehlende WLAN in unserer Halle fanden wir eine probate Lösung. Die Kamera wurde installiert sowie zwei Laptops und weiteres Equipment, was für unseren Leitstand und für unsere Kampfrichterin Lisa benötigt wurde. Zu guter Letzt wurde der Wettkampfboden abgesaugt, um ja nichts dem Zufall zu überlassen.

 

Alles war für den Wettkampfstart bestens vorbereitet und so langsam spürte man die Aufregung bei unseren Sportlerinnen und deren Trainerinnen, denn das war der erste Wettkampf seit Februar 2020.

 

Um 9 Uhr loggten wir uns in das Zoom Meeting ein, über das der Wettkampf durchgeführt wurden. 17 Vereine aus Deutschland und den Niederlanden waren der Einladung gefolgt und warteten gespannt auf den Wettkampfbeginn.

 

Nach einem erfolgreichen Technik-Check ging es endlich los. In der Starterklasse Level 1 gingen Shania und Julina als zweite Formation an Start. Es war ihr erster Start, nach dem letztes Jahr jeder Wettkampf abgesagt werden musste. Beide waren etwas nervös, wobei die Eltern daheim am Bildschirm ihnen in nichts nachstanden.

 

Doch die Aufregung war mit dem Betreten der Matte verflogen und so turnten sich die beiden mit einer Wertung von 21,68 auf den ersten Platz in ihrer Altersklasse, den sie auch nicht wieder abgaben.

Auch unser zweites Damenpaar Fee und Mika traten erstmalig im Level 2 zu einem Wettkampf an. Auch sie turnten sich mit einer sehr guten Wertung von 22,07 auf den ersten Platz. Auch die beiden durften sich am Ende über den ersten Platz in ihrer Altersklasse freuen.

 

In der Wettkampfklasse Level 3 hatten wir ebenfalls ein Damenpaar am Start. Auch für Emilia und Anna war es der erste Wettkampf. Das spürte man aber überhaupt nicht, denn die beiden turnten souverän ihre Übung durch und durften sich am Ende über einen dritten Platz mit einer Punktzahl von 20,45 in der Gesamtwertung freuen. Bezogen auf reine Damenpaare wäre es sogar der zweite Platz gewesen. Ihre Trainerinnen Sara, Lisa und Alice waren unheimlich stolz auf ihre Schützlinge.

 

Zu guter Letzt durfte unser Bundeskader Trio im letzten Block des Wettkampfes antreten. Ihre Trainerin Corina Wittmann hatte mit den drei Mädels noch am Vortag intensiv an der Choreografie gefeilt.

Gloria, Sabrina und Milla fieberten dem Zeitpunkt entgegen. Für Aufregung bei allen Beteiligten sorgte 20 Minuten vor der Übung des Trios der Systemabsturz des Laptops, der die Übung übertragen sollte.

Doch mit viel Enthusiasmus brachten wir das System wieder zum Laufen und so waren wir 2 Minuten vor Übungsbeginn wieder im Zoom-meeting.

Die drei jungen Damen zeigten eine begeisternde Choreografie, die sie erstmalig in einem Wettkampf turnten. In der Altersklasse bei den Trios waren sie mit einer Punktzahl von 23,86 auf einem zweiten Platz und in der Gesamtwertung in der Altersklasse auf einem dritten Platz.

Ihre Trainerin Corina Wittmann war stolz auf die jungen Damen. Für die drei Mädchen war es der erste Wettkampf nach einem turbulenten Jahr. Am Ende des Wettkampfes war es uns eine große Freude die Formationen mit Urkunden und mit Medaillen auszuzeichnen.

Zwei erste Plätze und zwei dritte Plätze waren für unseren Verein ein sehr gutes Ergebnis. Noch wichtiger war für uns, dass unsere Sportlerinnen endlich wieder einen Wettkampf bestreiten duften. Herzlichen Dank an dieser Stelle an den Ausrichter TSV Friedberg.

 

Wir hoffen, dass wir uns alle im November 2021 zur bayerischen Meisterschaft bzw Deutsche Mannschaftsmeisterschaft in Augsburg wiedersehen und möglichst viele Zuschauer diese Wettkämpfe genießen dürfen.

Wer mehr über den SAV Augsburg-Hochzoll erfahren möchte oder gerne selbst in diesen sagenhaften Sport hineinschnuppern will, kann sich auf der Homepage www.sportakrobatik-augsburg.de oder bei Facebook und Instagram informieren oder sich per Mail info@sportakrobatik-augsburg.de an uns wenden.

 

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X