Region: Augsburg Stadt

Wieder Autokorso gegen Corona-Maßnahmen: Polizei warnt vor Beeinträchtigungen am Sonntag

Der Korso wird vom Parkplatz des Plärrergeländes ausgehen und durch die komplette Innenstadt verlaufen.

Erneut wollen Gegner der Corona-Maßnahmen in Augsburg einen Autokorso veranstalten. Die Polizei warnt vor Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die Corona-Demo soll am Sonntag von 13 bis 17 Uhr stattfinden. "Im Laufe der Versammlung kann es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen im Stadtgebiet kommen", warnt die Polizei. Der Korso wird ausgehend vom Parkplatz des Plärrergeländes (Badstraße) einen Rundkurs durch das Stadtgebiet von Augsburg fahren. Die geplante Aufzugsstrecke: Plärrergelände (Kleiner Exerzierplatz), Langenmantelstraße, Klinkerberg, Schaezlerstraße, Schießgrabenstraße, Theodor-Heuss-Platz, Eserwallstraße, Rote-Torwall-Straße, Remboldstraße, Forsterstraße, Oberer Graben, Mittlerer Graben, Leonhardsberg, Karlstraße, Ludwigstraße, Grottenau, Kennedy-Platz, Volkhartstraße, Gesundbrunnenstraße und zurück zur Badstraße.

Die Versammlung werde wie gewohnt von Einsatzkräften der Polizei begleitet. "Es werden diverse Sperrungen relevanter Straßen bzw. Kreuzungen entlang der Aufzugsstrecke notwendig sein", so die Beamten. Verkehrsteilnehmer werden gebeten die Aufzugsstrecke weiträumig zu umfahren. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
Beitrag von LeserReporter: George Stadler
21. Februar 2021 - 18:39

Ein schlechter Witz, dass die Demo rücksichtslos bei Rot über Fußgängerampeln fuhr. "Weiträumig umfahren" geht da schlecht.

 


X