Region: Augsburg Stadt

17-Jähriger belästigt 20-Jährige sexuell an Haltestelle in Kriegshaber: Passantinnen schreiten ein

An einer Straßenbahnhaltestelle wurde eine Frau von einem 17-Jährigen belästigt.

Ein 17-Jähriger hat eine junge Frau an einer Straßenbahnhaltestelle im Stadtteil Kriegshaber belästigt. Dank des Einschreitens dreier Passantinnen konnte Schlimmeres verhindert werden.

Eine 20-jährige Frau wartete nach Angaben der Polizei am Sonntagmorgen um kurz vor 5.30 Uhr an der Haltestelle "Schärtlstraße" auf die Linie 2, als ihr plötzlich ein unbekannter junger Mann mit der Hand über den Rücken streichelte. Als sich die junge Frau daraufhin umdrehte, entriss der 17-Jährige ihr das Smartphone. In der Folge entstand ein Gerangel und die Frau rief um Hilfe.

Der 17-Jährige soll dann auf die am Boden liegende 20-Jährige eingeschlagen und getreten sowie versucht haben, der jungen Frau die Hose herunterzuziehen. Dabei scheiterte er laut Polizei an der massiven Gegenwehr der Frau. Daraufhin habe er sie unsittlich auf der Kleidung berührt.

Der junge Mann ließ erst von der Frau ab, als der Geschädigten drei Frauen im Alter von 30, 41 und 53 Jahren zur Hilfe kamen und zeitgleich die Straßenbahn einfuhr. Die Passantinnen hielten den 17-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei fest, die den jungen Mann widerstandslos festnahm.

"Die 20-jährige Geschädigte wurde anschließend medizinisch versorgt und stand sichtlich unter Schock, erlitt aber keine erkennbar schwerwiegenden körperlichen Verletzungen", berichtet die Polizei. Der mutmaßliche Täter kam zunächst in den Polizeiarrest, musste aber kurz darauf aufgrund seines "auffälligen psychischen Zustands", dem laut Polizeibericht offenbar eine Vorerkrankung zugrunde liegt, in ein darauf spezialisiertes Krankenhaus eingewiesen werden. Die Augsburger Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

"Großes Lob gebührt den Passantinnen, die der Frau zu Hilfe kamen", heißt es im Bericht der Beamten. Der Zivilcourage-Einsatz soll gewürdigt werden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X