Region: Augsburger Land

53-Jähriger aus dem Landkreis Augsburg auf der A 9 lebensgefährlich verletzt

(Symbolbild)

Ein 53-jähriger aus dem Landkreis Augsburg ist am Montag auf der A 9 bei Ingolstadt lebensgefährlich verletzt worden.

Der Fahrer eines Kleintransporters war gegen 8.30 Uhr etwa einen Kilometer nach der Anschlussstelle Ingolstadt in Richtung München unterwegs, als der Fahrer vor ihm aufgrund eines Staus seinen Sattelzug langsam abbremste. Kurz, bevor der Sattelzug zum Stillstand kam, fuhr der 53-Jährige wohl mit seinem Kleintransporter frontal in das Heck des Aufliegers.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 53-jährige, der alleine in seinem Fahrzeug war, schwerst verletzt und im Führerhaus eingeklemmt. Die Berufsfeuerwehr Ingolstadt befreite ihn aus dem Fahrzeug, bevor er mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Ingolstadt geflogen wurde. Der 53-Jährige schwebt in Lebensgefahr. Der 62-jährige Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X