Region: Augsburger Land

Polizei-Bilanz zu Osterfeiertagen in der Region: "Vereinzelt" Coronaverstöße festgestellt

Die meisten Verstöße gegen die Corona-Maßnahmen stellte die Polizei im Stadtgebiet Augsburg fest.

Die Polizei Schwaben-Nord zeigt sich in ihrer Bilanz größtenteils erfreut über den polizeilichen Verlauf der Osterfeiertage. Im gesamten Dienstbereich des Präsidiums seien der Polizei "vereinzelt vermeintliche Coronaverstöße" mitgeteilt worden.

Die betroffenen Familien und Jugendgruppen seien Zuhause beziehungsweise an Spielplätzen kontrolliert worden und müssten nun teilweise mit einem Ordnungswidrigkeitsverfahren nach dem Infektionsschutzgesetz rechnen. Die Anzeigen werden an die jeweils zuständigen Kommunen übermittelt. "Erwartungsgemäß" sei der Schwerpunkt dieser Verstöße im Stadtgebiet Augsburg gelegen.

Alle angemeldeten Veranstaltungen an Ostern seien dagegen ohne nennenswerte Vorkommnisse abgelaufen. Insgesamt freue man sich über den bisherigen polizeilichen Verlauf der Osterfeiertage, so die Polizei am Montag. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X