Region: Augsburger Land

Corona-Inzidenz im Landkreis Augsburg steigt auf 62,1: Neue Regelungen ab Montag

Für Geimpfte und Genesene gelten einige der neuen Corona-Einschränkungen im Landkreis Augsburg nicht.

Im Landkreis Augsburg liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Samstag mit 62,1 den dritten Tag in Folge über dem Schwellenwert von 50. Wie das Landratsamt informiert, treten damit ab Montag neue Regelungen im Landkreisgebiet in Kraft.

Bei einer Inzidenz über 50 gelten laut der aktuellen Infektionsschutzmaßnahmenvorordnung einige neue Einschränkungen. So sind private Zusammenkünfte nur noch mit Angehörigen des eigenen Hausstands und zwei weiteren Haushalten mit insgesamt maximal zehn Personen erlaubt, Kinder unter 14 Jahren ausgenommen. Auch vollständig geimpfte oder genesene Personen unterliegen nicht der Kontaktbeschränkung und bleiben bei der Gesamtzahl der Teilnehmer unberücksichtigt.

Für private Veranstaltungen aus besonderem Anlass, etwa Vereinssitzungen, Geburtstags- oder Hochzeitsfeiern, gilt im Freien eine Höchstpersonenzahl von 50 und in Innenräumen von 25 Personen. Geimpfte oder genesene Personen werden auch hier nicht mitgezählt. Die gleichen Zahlen gelten auch für öffentliche Veranstaltungen, allerdings werden dabei auch geimpfte und genesene Personen gezählt.

Für geschlossene Räume, etwa in der Gastronomie, Freizeiteinrichtungen und Krankenhäusern, gilt außerdem weiterhin die "3G-Regel". Zutritt gibt es also nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete.

Die Regeln gelten im Landkreis Augsburg so lange, bis die Sieben-Tage-Inzidenz an mindestens fünf aufeinanderfolgen Tagen unter 50 liegt. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X