Region: Augsburger Land

Erste Ergebnisse der Qualitätskontrolle vom Impfzentrum Bobingen

LeserReporter Landkreis Augsburg

Impfzentrum erhält durchwegs positive Bewertungen

Nach der Vorstellung der ersten Ergebnisse der Qualitätskontrolle vom Impfzentrum Gablingen-Siedlung, liegen nun auch erste Auswertungen aus Bobingen vor. Die Ergebnisse beziehen sich hier auf 481 Fragebögen, die bislang seit der Eröffnung des zweiten Impfzentrums von dort Geimpften ausgefüllt wurden.

 

Übernahme der Hotline durch Landratsamt spiegelt sich in positiven Bewertungen wider

Wie auch im Impfzentrum in Gablingen-Siedlung zeigt sich in Bobingen eine durchwegs positive Bewertung der gesamten Abwicklung der Impfung – von der Terminvereinbarung und der Freundlichkeit der Mitarbeiter der Hotline bis zum Umgang des Personals vor Ort. So wurde zunächst die Terminvereinbarung für die Impfung zu 71 Prozent als sehr zufriedenstellend und zu 23 Prozent als weitgehend zufriedenstellend bewertet. Auch mit der Freundlichkeit und der Sprachkenntnisse der Mitarbeiter der Hotline waren insgesamt knapp 80 Prozent der Befragten weitestgehend bis sehr zufrieden. Dass 19 Prozent hier keine Angabe machten, kann dadurch erklärt werden, dass die Terminvereinbarung auch häufig online abläuft und die Befragten deshalb keinen Kontakt zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Registrierungs-Hotline hatten.

 

Organisation und Abwicklung vor Ort ist Spitzenreiter in der Bewertung der Geimpften

Besonders die Organisation und Abwicklung vor Ort sowie des Personals stechen mit ihren äußert positiven Beurteilung hervor. Die beste Bewertung erhielt dabei die Behandlung durch das Personal des Impfzentrums in Bobingen. So empfanden diese knapp 90 Prozent der Bürgerinnen und Bürger als sehr freundlich und sechs Prozent als weitgehend freundlich. Auch die Organisation im Impfzentrum sowie die dortige Sauberkeit und Hygiene wurden von jeweils 85 Prozent der Geimpften als sehr gut bzw. sehr zufriedenstellend bewertet. Weitere ca. zehn Prozent der Befragten empfanden diese beiden Punkte als akzeptabel bzw. weitgehend zufriedenstellend.

 

Zuletzt wurde als Grund für die Impfung zunächst von einem Drittel der Geimpften die Schutzwirkung angegeben. Von ebenfalls einem knappen weiteren Drittel wurde hierzu keine Angabe gemacht. 17 Prozent gaben als Impfgrund die Systemaufrechterhaltung sowie 13 Prozent ihren Beruf an. Mit 5 Prozent verbleiben hier die Angaben der Bürgerinnen und Bürger, die aufgrund ihres Alters geimpft wurden.

 

„Ich freue mich, dass die ersten Ergebnisse aus dem Impfzentrum Bobingen so positiv ausfallen und für einen guten Start unseres zweiten Impfzentrums im Landkreis sprechen. Ganz besonders stolz bin ich auf die hervorragende Bewertung der Hotline, die bereits vor Eröffnung des Impfzentrums in Bobingen ausschließlich von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landratsamtes übernommen wurde. Neben den Ergebnissen aus dem Impfzentrum Gablingen-Siedlung, bestätigt nun der erste Einblick aus Bobingen, dass die sehr guten Rückmeldungen zur Hotline auch auf die Übernahme durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes zurückzuführen sind“, so Landrat Martin Sailer

 

Eine ausführliche Darstellung der Ergebnisse mit weiteren Bewertungen und fehlenden Angaben können der entsprechenden News zum Coronavirus unter www.landkreis-augsburg.de/news entnommen werden.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X