Region: Augsburger Land

EUTB stellt barrierefreie Website vor

LeserReporter Elke Thiergärtner

Mit der neuen, konsequent barrierefreien Website setzt die EUTB ihren Grundsatz "von Betroffenen für Betroffene" nun auch digital um.

Die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) für den Landkreis Augsburg hat ihre Website www.eutb-landkreis-augsburg.de überarbeitet. Das Besondere: Die neue Seite ist konsequent barrierefrei. Neben barrierefreien Räumlichkeiten und Beratungsmöglichkeiten vor Ort, per Telefon, E-Mail oder Video hat die EUTB, deren Träger der Bunte Kreis ist, damit den Grundsatz der Barrierefreiheit nun auch auf ihrer Internetpräsenz verwirklicht.

 

Bei der neuen Website, die das Team der EUTB in Zusammenarbeit mit der Agentur elfgenpick erstellt hat, liegt das Augenmerk unter anderem auf einer einfachen Menüführung. Die Texte in Alltagssprache sind in einfacher Sprache verfasst. Daneben ist die Website auch in leichter Sprache verfügbar. Schriftgröße und Kontraste können angepasst werden, blinde Menschen können die Seite mit einem Screenreader nutzen. Das Team hat sich dabei von Experten beraten lassen: Menschen, die selbst von einer Lernbehinderung betroffen sind, haben die Verständlichkeit der Texte überprüft. Alfred Schwegler, Vorsitzender des Blindenvereins Augsburg und Schwaben und Mitglied im Fachbeirat der EUTB, hat die Seite ausführlich auf ihre Nutzbarkeit für Screenreader getestet und gab den Programmierern anschließend Feedback dazu, unter welchen Voraussetzungen Menschen mit Seheinschränkungen eine Seite gerne besuchen.

 

„Von Betroffenen für Betroffene“ auch digital umgesetzt

 

„Indem wir bei der Entwicklung der Website die Bedürfnisse von Betroffenen berücksichtigt haben, konnten wir den EUTB-Grundsatz ‚von Betroffenen für Betroffene‘ auch digital verwirklichen“, sagt EUTB-Leiterin Hanna Jungnickel. „Uns ist es wichtig, unser Angebot für alle Interessierten möglichst niederschwellig und einfach zugänglich zu machen.“

 

Auf der Website finden Ratsuchende Informationen über die Themen und Fragestellungen, zu denen die EUTB berät. Anhand konkreter Fallbeispiele schildern ehemalige Ratsuchende, wie ihnen die EUTB geholfen hat. Darüber hinaus gibt die Seite Auskunft zum Beratungsansatz des Peer Counseling, einer Beratung von Betroffenen für Betroffene. Interessierte finden auf der Website Möglichkeiten, selbst bei der EUTB mitzuarbeiten, Infos zu Schulungen sowie Kontaktmöglichkeiten, Aktuelles und Veranstaltungshinweise. Der ehrenamtlichen Beratung durch geschulte Peers ist ein eigener Abschnitt gewidmet.

 

Plattform zum Informationsaustausch

 

Betroffene kommen auch in der Rubrik „Informationen von Betroffenen für Betroffene“ zu Wort. Dort finden Interessierte z. B. nützliche Informationen, Links und Erfahrungsberichte zum Leben mit Assistenz oder dem Alltag mit Querschnittlähmung. Betroffene, die ihre Erfahrungen gerne mit anderen teilen möchten oder selbst nützliche Tipps haben, können sich gerne an das Team der EUTB wenden. „Wir hoffen, dass die Seite so nach und nach zu einer vielfältigen Informationsquelle wird und dazu beiträgt, dass Betroffene sich gegenseitig weiterhelfen“, sagt Jungnickel. Sie sieht die Website als einen weiteren Meilenstein, um den Grundsatz der unabhängigen Beratung von Betroffenen für Betroffene umzusetzen und Information, Beratung und Begegnung für alle Ratsuchenden zu ermöglichen.

 

Kontakt:

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)

Mittlerer Lech 5, 86150 Augsburg

Ansprechpartnerin: Hanna Jungnickel, Leitung EUTB

Tel.: 0821 4004909, E-Mail: teilhabeberatung@bunter-kreis.de

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X