Region: Augsburger Land

Gemeinsam den Kiebitz retten - Naturschutz und Landwirtschaft Hand in Hand

Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.

v. l.: Konrad Dobler, Alexander Klose, Hans Lutz, Johnny Fritzsche, Annette Saitner; Foto M. Herz

Zum Projektauftakt im Landkreis Augsburg gaben die beiden Wiesenbrüterberater Alexander Klose und Johnny Fritzsche Einblicke in ihre wertvolle Arbeit. Die beiden ehrenamtlich tätigen Vogelkundler werden künftig landkreisübergreifend tätig sein. Dem Gennacher Landwirt Hans Lutz wurde aufgrund seiner langjährigen und außerordentlichen Verdienste im Bereich der Biotop- und Landschaftspflege eine Ehrenplakette überreicht. Seit dem Jahre 2002 betreut er die LPV-Weiden und führt Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen, unter anderem an den Wiesenbrüter- und Storchenbiotopen durch. 

Der Vorsitzende des Landschaftspflegeverbands Landkreis Augsburg e.V. Konrad Dobler begrüßte den einstimmigen Vorstandsbeschluss zur Übernahme dieses für den Kiebitzschutz wegweisenden Projekts. Auf künftige enge Zusammenarbeit setzen Geschäftsführer Werner Burkhart und Naturschutzfachkraft Melanie Herz vom LPV Landkreis Augsburg und Annette Saitner, Geschäftsführerin beim LPV Ostallgäu.

Im Hintergrund glückliche Galloways und die vom LPV geschaffenen Flachwasserbiotope, die für intakte Wiesenbrüter-Lebensräume unerlässlich sind. Beweidet werden Flächen des Landesbunds für Vogelschutz und der Gemeinde Langerringen

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X