Region: Augsburg Stadt

37-Jähriger bedroht Polizeibeamte mit Messer

Der aggressive Mann soll die Beamten unter anderem auch mit einem Messer bedroht haben.

Ein aggressiver Mann hat am Montagabend in Lechhausen zunächst versucht, vor eine Kontrolle zu fliehen und danach Beamte der Polizei unter anderem mit einem Messer bedroht. Nun muss der 37-Jährige sich unter anderem wegen tätlichen Angriffs und Bedrohung verantworten.

Polizisten wollten am Montagabend, gegen 17.30 Uhr in Lechhausen einen 37-Jährigen kontrollieren, der Polizei zufolge weil dieser in aller Öffentlichkeit mit Rauschmitteln hantiert haben soll. Der Mann habe sofort aggressiv reagiert und versucht zu Fuß zu flüchten. Aus kurzer Distanz soll er dabei auch eine Bierflasche nach einem Beamten geworfen, diesen jedoch verfehlt haben. Anschließend flüchtete er auf ein nahes Firmengelände.

Dort soll er ein Einhandmesser gezogen und die Polizisten damit bedroht haben. Es gelang den Beamten, den Mann, dazu zu bringen, das Messer wegzulegen, er soll jedoch weiterhin sehr aggressiv gewesen sein. Mehrere Male soll er Holzlatten in die Hand genommen und auch damit die Beamten bedroht haben. Außerdem führte er einen Hund mit sich.

"Letztlich", heißt es im Bericht der Beamten, "konnte die Situation durch die Einsatzkräfte ohne weitere Eskalation gelöst werden. Der 37-Jährige ließ sich ohne Gegenwehr festnehmen." Die Polizei fand geringe Mengen Marihuana und Amphetamin bei dem Mann. Der 37-Jährige müsse sich nun unter anderem wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Bedrohung sowie Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X