Region: Augsburg Stadt

Betrunkener 16-Jähriger leistet bei Festnahme Widerstand gegen Polizisten

Der betrunkene Jugendliche müsse sich nun wegen mehrerer Delikte verantworten.

Ein mutmaßlicher Fahrraddieb bedrohte und beschimpfte am Oberhauser Bahnhof mehrere Polizisten. Der mit 1,6 Promille deutlich alkoholisierte Jugendliche musste zur "ärztlichen Beobachtung und fachlichen Betreuung eingewiesen werden".

Nachdem der Polizei randalierende Jugendliche am Helmut-Haller-Platz gemeldet wurden, habe eine Streifenbesatzung zwei dort anwesende 16- und 17-Jährige kontrolliert und deren Personalien festgestellt. Hierbei kam dann heraus, dass der 16-Jährige ein Fahrrad dabei hatte, das er nur kurz zuvor am Oberhauser Bahnhof entwendet haben soll.

Nach einem erfolglosen Fluchtversuch soll der 16-Jährige dann auf einen Polizeibeamten losgegangen sein und diesen tätlich angegriffen haben. "Gegen seine Festnahme wehrte sich der Jugendliche mit Tritten und Schlägen und konnte erst von mehreren Beamten gebändigt werden. Auch auf der Dienststelle gingen die Drohungen und Beschimpfungen weiter, der 16-Jährige spuckte gegen Scheiben und Wände, so dass er letztlich in Gewahrsam genommen und zur ärztlichen Beobachtung und fachlichen Betreuung eingewiesen wurde", heißt es im Bericht der Polizei.

Gegen den mit 1,6 Promille deutlich unter Alkoholeinfluss stehenden Randalierer werde nun wegen mehrerer Delikte ermittelt. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X