Region: Augsburg Stadt

Warnbaken in Augsburg-Kriegshaber gerammt: Betrunkenes Ehepaar flüchtet nach Verkehrsunfall

Ein Ehepaar war betrunken im Auto unterwegs und flüchtete nach einem Unfall in Augsburg-Kriegshaber.

Deutlich zu viel getrunken hatte ein Ehepaar in der Nacht auf Dienstag, als sie mit ihrem Auto in Kriegshaber die Heimfahrt antraten. Wegen eines Verkehrsunfalls haben jetzt beide Ärger mit der Polizei.

Zeugen bemerkten gegen 2 Uhr ein Auto, das den Kobelweg stadtauswärts fuhr und dabei in einem Baustellenbereich mehrere Warnbaken umfuhr. Nach dem Anstoß flüchtete das Auto von der Unfallstelle.

Polizeibeamte fanden dort allerdings das vordere Kennzeichen sowie mehrere Fahrzeugteile des flüchtigen Opel. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung trafen Einsatzkräfte nahezu zeitgleich mit dem flüchtigen Auto an der Halteranschrift ein.

Am Steuer saß eine 29-jährige Frau, die mit über 2,7 Promille massiv unter Alkoholeinfluss stand. Auf dem Beifahrersitz befand sich der 33-jährige Ehemann der Fahrerin, der seinerseits eine Atemalkoholkonzentration von etwa 1,6 Promille aufwies.

Da die Ehepartner unterschiedliche Angaben dazu machten, wer von beiden zum Unfallzeitpunkt am Steuer saß, mussten sich beide einer Blutentnahme unterziehen. Der Unfallschaden wird auf etwa 3500 Euro geschätzt.

Die Polizeiinspektion Augsburg 6 führt die weiteren Ermittlungen zum Unfallgeschehen. Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Augsburg 6 unter Telefon 0821/323-2610 zu melden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X