Region: Augsburg Stadt

Bundespolizei fasst verurteilte Diebin am Augsburger Hauptbahnhof

(Symbolbild) Die Bundespolizei fasste in der Silvesternacht eine verurteilte Diebin am Augsburger Hauptbahnhof.

Die Augsburger Bundespolizei hat in der Silvesternacht eine verurteilte 25-Jährige festgenommen. Die Deutsche konnte ihre Strafe von 7160 Euro nicht begleichen und musste deshalb das neue Jahr hinter Gittern beginnen. Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte gegen 21.50 Uhr eine Frau im Augsburger Hauptbahnhof. Beim Abgleich ihrer Personalien in der Fahndungsdatei stellten die Beamten fest, dass sie von der Justiz mit Haftbefehl gesucht wird. Die 25-Jährige war wegen Diebstahls verurteilt worden und hatte ihre Strafe in Höhe von 7160 Euro, ersatzweise 179 Tage Freiheitsstrafe, bis dato nicht beglichen.

Da die Verurteilte ihre Strafe wieder nicht bezahlen konnte, musste sie die Silvesternacht in der Gewahrsamszelle der Bundespolizei verbringen. An Neujahr brachten Beamte die Augsburgerin in eine Justizvollzugsanstalt. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X