Region: Augsburg Stadt

Fünf auf einen Streich!

Caja wacht aufmerksam über ihren Nachwuchs
Gerettet / Katzenmama muss nicht mehr auf Misthaufen leben

Augsburg. Abgemagert, von Parasiten befallen und hochtragend hatte sich Katze Caja auf einem Misthaufen einquartiert, um Schutz vor den eisigen Temperaturen zu suchen. Ihre ehemaligen Besitzer kümmerten sich nicht länger um die Samtpfote; ihnen schien das Tierleid vor der eigenen Haustür egal zu sein. Eine Tierfreundin wurde jedoch auf die junge Katzenmutter aufmerksam und brachte sie ins Augsburger Tierheim.

Gerade noch rechtzeitig

„Zum Glück hat die Frau so geistesgegenwärtig gehandelt,“ lobt Tiermedizinische Fachangestellte Katharina Gogl, „denn bereits zwei Tage später hat Caja bei uns ihre vier Junge bekommen. Man kann sich gut ausmalen, wie es der Katzenfamilie ergangen wäre, hätte man sie nicht rechtzeitig gefunden.“

Zufluchtsstätte Tierheim

Nun dürfen Knud, Mats, Fiete und Auri in einem geschützten Umfeld groß werden, ohne Hunger und Kälte erleiden zu müssen. Katzenmama Caja erholt sich indes allmählich von ihren Strapazen und zeigt sich den Angestellten des Tierheims gegenüber dankbar, indem sie Kuscheleinheiten nonstop verteilt.

„Auch wenn Cajas Fall ein gutes Ende nahm, sollte jede Katze vor dem Freigang kastriert werden. Nur so kann man Tierleid effektiv verhindern.“ rät Katharina Gogl. Aktuell sind die Tiere noch nicht zur Vermittlung freigegeben.

Tierschutzverein Augsburg und Umgebung e.V., Holzbachstr. 4c, 86152 Augsburg, Tel. 08 21/45 52 90-13, www.tierschutzverein-augsburg.de

Spendenkonto bei der SSK Augsburg: IBAN DE73 7205 0000 0000 6011 46, BIC AUGSDE77XX

PayPal: tierheim@tierschutz-augsburg.de

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X