Region: Augsburg Stadt

Wildtiere in der Stadt – Buntspecht

Abflug – Buntspecht vor einer Nisthöhle

Wissen, Fakten, Tipps / Akrobat und Zimmermann

Frühling wird’s … und nicht nur der Sperling piept, sondern auch der Specht hämmert. Insbesondere die weiß-rot-dunklen Buntspechte sind in der Stadt häufig zu hören und zu sehen. Hier finden sie in Parks und Gärten viele, auch ältere Bäume, in denen sie und ihre Insektennahrung leben. Denselben Zweck erfüllen gedämmte Hausfassaden, denen eifrige Spechte beim Höhlenbau mitunter ganz schön zusetzen – verärgerte Hausbesitzer können ein Lied davon singen.

Als ursprüngliche Waldbewohner sind Spechte versierte Kletterer. Sonnige Hausecken in gartenreichen Vierteln sind ihnen ebenso lieb wie hohe Bäume. An beiden klopft der Vogel mit dem von der Natur stoßgedämpften Kopf ausdauernd. Einerseits dienen die markanten Trommelwirbel der Partnersuche, andererseits „zimmern“ Spechte so auch ihre Nisthöhlen. Dabei übersteigt ihr Arbeitseifer den Eigenbedarf bei weitem. Die verwaisten Löcher nutzen dann Meisen und andere Gartenvögel gern als willkommene Kinderstube für den eigenen Nachwuchs.

Tierheim Augsburg, Holzbachstr. 4c, 86152 Augsburg, Tel. 08 21/45 52 90-13, www.tierschutz-augsburg.de

Spendenkonto bei der SSK Augsburg: IBAN DE73 7205 0000 0000 6011 46, BIC AUGSDE77XX

 

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X