Region: Augsburg Stadt

Ab 8.7. dürfen mehr Zuschauer:innen zur Augsburger Freilichtbühne am Roten Tor

Gute Nachrichten für das Staatstheater Augsburg und sein Publikum: Ab Donnerstag, dem 8.7.21 dürfen die Vorstellungen auf der Freilichtbühne am Roten Tor von 1.030 statt wie bisher 550 Zuschauer:innen besucht werden. Damit sind für das bislang ausverkaufte Musical »Chicago« für die 14 Termine zwischen dem 8. und dem 31.7. sowie für die Konzert-Gala »Oper unterm Sternenhimmel« (20. & 21.7.) viele zusätzliche Karten verfügbar. Mit der höheren Zuschauerkapazität geht ein geändertes Hygienekonzept einher: Die Bestuhlung erfolgt per Schachbrettsystem. Damit das Publikum jedoch am Platz keine Maske tragen muss, erfolgt der Einlass nach der bereits von anderen Kulturorten bekannten 3G-Regel: Wer tagesaktuell negativ getestet, nachweislich genesen oder zweifach geimpft ist, kann die Vorstellungen besuchen. Auf dem Gelände muss bis zum Erreichen des Sitzplatzes eine FFP2-Maske getragen werden.

 

Karten sind beim Besucherservice des Staatstheater Augsburg ab Dienstag, dem 6.7. erhältlich, telefonisch unter 0821 324 4900, per Mail an tickets@staatstheater-augsburg.de (Mo-Fr, 9 bis 17:30 Uhr & Sa, 10 bis 17:00 Uhr) sowie jederzeit online über den Spielplan unter www.staatstheater-augsburg.de/spielplan.

 

Die 3G-Regel gilt auch für all diejenigen, die bereits vor der Erhöhung des Kartenkontingents ein Ticket erworben haben.

Bei voller Besetzung bietet die Freilichtbühne Platz für fast 2200 Zuschauer:innen, so zuletzt im Sommer 2019 bei »Jesus Christ Superstar«.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X