Region: Augsburg Stadt

Bereit sein ist eben nicht alles: Premiere des Jugend-Theaterclubs Y

Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Foto: Club Y: »Bereit sein ist eben nicht alles«

Augsburg, 15.06.22 Mit einem Eis in der einen und einem Regenschirm in der anderen Hand, wagen sich die Spieler:innen des Club Y am Staatstheater Augsburg in das Unwetter unserer modernen Welt, um gemeinsam mit dem Publikum das Recht zu beleuchten.

Wie unberechenbar das Recht und die Suche danach sein können, zeigte bereits Bertolt Brecht in der Szene »Rechtsfindung« seines Theaterstückes Furcht und Elend des Dritten Reiches, das er im Exil verfasste. Inspiriert von einer Verfilmung dieser Szene nutzt der Club Y Reenactment-Techniken, um Vergangenheit und Gegenwart ganz im Sinne von Brecht durch das Mittel der Montage zu erörtern.

Dabei entsteht ein interaktives Theaterstück mit Eis, fallenden Vasen und den großen Fragen nach Recht, Unrecht und Rechtsfindung. Brennenden Fragen wie »Ist Rechtsfindung heute eine Illusion?« und »Erlaubt die Komplexität unserer Welt überhaupt eine Antwort?« wird nachgegangen.

»Club Y« ist eine Gruppe, in der sich junge, theaterbegeisterte Spieler:innen (ab 16 Jahren) unter Anleitung der Theatervermittlerinnen des Staatstheater Augsburg treffen, um zu proben und Inszenierungen unter Profi-Bedingungen zur Aufführung bringen. 

»Bereit sein ist eben nicht alles« | Stückentwicklung des Club Y | So 19.06.22 18 Uhr | brechtbühne im Gaswerk

Besetzung Club Y:

Boberlin

Cora

Kammerer

David

Qays

Haji

Sakhiezada

Zamir

Tipou

Maria

Wenisch

Werner           

Alina

Finn

Inszenierung und Spielleitung: Nicoletta Kindermann

Ticketpreis: 6 €

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X