Region: Augsburg Stadt

»Auf die Datscha!« Im martini-Park entsteht ab Mai ein Ort des Widerstands und der Hoffnung

Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Foto: Foto-Montage Datscha

Augsburg, 14.04.22 Im Rahmen des transnationalen Vernetzungsprojekts »Auf die Datscha!« entsteht auf Initiative des Staatstheater Augsburg vom 9. Mai bis 11. Juni 2022 auf einer Wiese im Augsburger martini-Park ein Ort des Widerstands und der Hoffnung. Unter dem Motto »Die Datscha lädt ein« finden dort Diskussionen, Teilhabe-Projekte und Vorstellungen statt, die die aktuellen kriegs- und krisenhaften Zeiten beleuchten.

 

Die Datscha, ein Sommer- und Wochenendhaus mit Veranda und Gemüsegarten, hat in den ehemaligen Sowjetrepubliken eine über viele Jahrhunderte und tief in Familiengeschichten verwurzelte Tradition als Ort des Zusammenseins, aber auch als Ort des gedanklichen und revolutionären Freiraums. Gemeinsam mit Partner:innen wie dem Institut für Bewegende Künste und Akteur:innen der Stadtgesellschaft wie dem Friedensbüro der Stadt Augsburg wird ein ideeller Ort des Austauschs und der Gastfreundschaft geschaffen.

 

Der detaillierte Veranstaltungskalender wird in Kürze unter www.staatstheater-augsburg.de/auf_die_datscha veröffentlicht. Interessent:innen können sich schon jetzt unter plan_a@staatstheater-augsburg.de voranmelden.

 

»Auf die Datscha!« | Transnationales Vernetzungsprojekt von Plan A | 9. Mai bis 11. Juni 2022 | martini-Park

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X