Region: Augsburg Stadt

Erste Töne und eine neue Ära - Generalsanierung Steinmeyer-Konzertsaalorgel

Dank jahrelanger unermüdlicher Spendenakquise aus den Kreisen der Augsburger Philharmoniker ist die Generalsanierung der Steinmeyer-Orgel im Kongress am Park nun geschafft: Das Instrument wird in Kürze intoniert. Die Stadt Augsburg lädt zu diesem Anlass zu einem Pressetermin am Mittwoch, den 16.03.21 vor Ort ein, zu dem auch Vertreter des Staatstheater Augsburg anwesend sein werden.

Pünktlich zum, u.a. vom Bayerischen Musikrat ausgerufenen »Jahr der Orgel« 2021 ist die Augsburger Steinmeyer-Konzertorgel wieder spielbereit. Zu Beginn der Spielzeit 2021/22 wird das Staatstheater Augsburg sie mit einem Festakt und -Konzert einweihen sowie im Laufe der Saison regelmäßig in Konzerten der Augsburger Philharmoniker einsetzen, damit das Publikum möglichst oft in den Genuss des frisch sanierten Instrumentes und der eher selten erklingenden Konzertliteratur für Orgel und Orchester kommt.  

2010 ergriff die damals frisch gegründete Philharmonische Gesellschaft Augsburg die Initiative, die vor knapp 50 Jahren (1972) von der Firma Steinmeyer erbaute Orgel zu erhalten, so dass sie nicht, wie ein anderer Lösungsvorschlag aussah, entfernt und verschrottet wurde. Große Unterstützung erhielt das Projekt vom damaligen GMD Dirk Kaftan, der sich sofort für die Orgelsanierung einsetzte. Jahrelange, unermüdliche ehrenamtliche Spendenakquise, unter dem 1. Vorsitzenden Jakob Janeschitz-Kriegl und durch Unterstützung vieler Orchestermusiker:innen folgten, um dieses kostbare und einmalige Kulturgut Augsburgs zu retten.

Gleich zu Beginn spendete die Kurt und Felicitas Viermetz-Stiftung einen fünfstelligen, sehr ermutigenden Betrag. Eine wichtige Säule waren auch die Benefizkonzerte, die das Staatstheater Augsburg durch Ticketverkauf und Konzertbewerbung flankierte. Viele Bürger:innen der Stadt ließen sich begeistern und gaben zahlreiche private, teils beträchtliche Spenden. Auch die Stadt Augsburg sowie der Bezirk Schwaben und die Bayerische Landesstiftung zogen mit, so dass die Orgel als Bereicherung des städtischen Konzertlebens nun in eine neue Ära eintreten kann.

Am Mittwoch, den 16. März, um 11.30 Uhr sind alle Pressevertrer:innen herzlich eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen der aufwändigen Orgelsanierung im Kongress am Park zu werfen, den ersten Ton live mitzuerleben und mehr über die nun geplante, mehrwöchige Intonierung zu erfahren.

Tag: 16.03.2021
Zeit:  11:30 Uhr
Ort: Großer Saal Kongress am Park, Gögginger Straße 10,
86159 Augsburg
Veranstalter: Stadt Augsburg, Wirtschaftsförderung
 

Für Fragen stehen Ihnen vor Ort zur Verfügung:

Hr. Dr. Wolfgang Hübschle, Stadt Augsburg

Hr. Götz Beck, Kongress am Park Betriebsgesellschaft

Hr. Siegfried Schmid, Orgelbaumeister

Hr. Jakob Janeschitz-Kriegl, Philharmonische Gesellschaft Augsburg

Fr. Claudia Waßner, Kustodin der Steinmeyer Orgel, Domorganistin

Hr. Domonkos Héja, Generalmusikdirektor, Staatstheater Augsburg

 

Aufgrund der Corona-Auflagen ist eine Akkreditierung bis Freitag, 12. März 2021, 12 Uhr, direkt bei der Stadt Augsburg zwingend erforderlich (E-Mail: presse@augsburg.de). Sie erhalten im Anschluss eine Bestätigung. Ohne Akkreditierung ist leider keine Teilnahme am Rundgang möglich. Bitte beachten Sie die Abstands- und Hygieneregeln während des Termins.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X