Region: Augsburg Stadt

Der Fischer als Außenseiter Premiere »Peter Grimes« von Benjamin Britten am 29. Mai

Augsburg, 09.05.22 Benjamin Brittens erfolgreichste, musikalisch wie auch psychologisch faszinierende Oper »Peter Grimes« feiert am Sonntag, den 29. Mai, im martini-Park ihre Premiere. Regie führt Dirk Schmeding, der bereits mit »Ariadne auf Naxos« und »Solaris« zwei äußerst feinsinnige und vielschichtige Inszenierungen für das Staatstheater Augsburg schuf. 

 

Mit »Peter Grimes« gelang Benjamin Britten im Jahr 1945 der Durchbruch als Opernkomponist. Inspiriert wurde er zu dieser Oper durch die Verserzählung »The Borough« von George Crabbe, die Montagu Slater daraufhin als Grundlage für sein Libretto nahm. Britten stammte selbst aus einem ostenglischen Fischerstädtchen und bestimmte analog dazu den kleinen Küstenort »Borough« aus der Verserzählung zum Schauplatz der Opernhandlung, die er ins Jahr 1830 zurückverlegte.

Aus unwirtlicher Küste und rauer See erschafft Britten hier eine harsche und düstere Atmosphäre, in der die Menschen gegen die Elemente der Natur ankämpfen und in der der Außenseiter Peter Grimes untergeht. Neben der eindringlichen Musik verdankt sich die Qualität der Oper ihrem Changieren zwischen gesellschaftlichem Tableau und der Schwierigkeit, eine Unschuldsvermutung aufrechtzuerhalten.

Benjamin Britten selbst bezeichnete das Thema der Oper als »Individuum gegen Masse – mit ironischen Untertönen auf unsere eigene Situation.« Das bezog sich auf seine langjährige homosexuelle Beziehung zu Peter Pears, dem Sänger der Titelpartie in der Uraufführung. Das Paar war einem permanenten gesellschaftlichen Druck ausgesetzt und Britten fühlte sich, ähnlich wie in der Darstellung des Peter Grimes, zeitlebens als Außenseiter. 

»Peter Grimes« | Oper von Benjamin Britten | So 29.05.22 18 Uhr | martini-Park

In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Vollständige Besetzung und weitere Termine:
https://staatstheater-augsburg.de/peter_grimes

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X