Region: Augsburg Stadt

Kein Spielbetrieb wegen Corona-Lockdown: Vorstellungsentfall bis einschließlich 30. November

Gemäß dem zeitlich auf einen Monat begrenzten Lockdown, der am Mittwoch von Bund und Ländern beschlossen wurde, muss auch das Staatstheater Augsburg bis zum 30. November seine Spielstätten schließen.  

 

Ab Samstag, dem 31. Oktober finden sowohl im martini-Park als auch im Gaswerk vorerst keine Vorstellungen mehr statt. Staatsintendant André Bücker kritisiert, dass trotz der erwiesenermaßen hervorragend funktionierenden Hygiene- und Abstandskonzepte in den bayerischen Staatstheatern die Schließung so pauschal für alle Kulturstätten gilt, da die Lehre aus dem ersten Lockdown eigentlich gewesen sei, dass individuell nach den Gegebenheiten vor Ort entschieden werden müsste: »Ich kann nicht gutheißen, dass Kunst und Kultur so wenig Bedeutung beigemessen werden, dass hier nicht differenziert wird. Wir sind bereit, jederzeit wieder für unser Publikum zu spielen. Gerade in schwierigen Zeiten erfüllen Kunst und Kultur eine wichtige Funktion für die Gesellschaft.« 

Mit einer Entscheidung, wann und unter welchen Bedingungen im Dezember wieder gespielt werden kann, rechnet das Haus frühestens Mitte November, da dies von der Entwicklung des Infektionsgeschehens abhängt. Alle Proben für zukünftige Inszenierungen laufen derweil auch im November unverändert weiter, z.B. auch für das Weihnachtsstück »Tintenherz« (nach Cornelia Funke), für das es bereits zahlreiche Anmeldungen von Schulklassen gibt. Auch die Spieltermine für das Jahr 2021 werden nun zunächst zurückgehalten und erst bekanntgegeben, sobald wieder eine verlässliche Planung möglich ist. 

Wer bereits Karten für Vorstellungen ab dem 31.10. besitzt, bekommt den Kaufbetrag vom Besucherservice automatisch rückerstattet, wobei um etwas Geduld bei der Abwicklung gebeten wird. Ab Montag (2.11.) ist auch der Besucherservice am Rathausplatz für den Publikumsverkehr geschlossen, ist aber weiterhin telefonisch und per eMail für alle Fragen erreichbar.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X