Region: Augsburg Stadt

Ein Wort zum Sonntag Theaterpredigt zu »Der Zauberberg« mit Prof. Dr. Helmut Koopmann

Foto: Szene aus »Der Zauberberg« (Michael Schrodt, Julius Kuhn, Pascal Riedel)

Augsburg, 29.09.21 Mit der Theaterpredigt »Sterben in bester Gesellschaft« widmet sich Thomas Mann-Spezialist Prof. Dr. Helmut Koopmann am Sonntag, dem 10.10.21 um 16 Uhr in der Kirche St. Moritz dem Jahrhundertroman »Der Zauberberg«. Die gleichnamige Inszenierung in der Regie von Intendant André Bücker ist noch bis Februar 2022 am Staatstheater Augsburg zu sehen. Im Rahmen einer nachmittäglichen liturgischen Feier wird bei den Augsburger Theaterpredigten regelmäßig in den Kirchengemeinden St. Moritz und St. Anna über ein Werk des aktuellen Spielplans und dessen Inszenierung »gepredigt«. Denn Kirche und Theater, zwei wichtige Kulturräume der Stadtgesellschaft, haben viele Gemeinsamkeiten: Hier wie dort werden die großen Fragen zu Sinn, Zusammenleben und der Rolle des Menschen in der Welt gestellt. In den vergangenen Spielzeiten bereicherten u. a. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Annette Schavan und Gregor Gysi den Dialog über das Theater und die Welt. In der aktuellen Saison folgen Theaterpredigten zu den Inszenierungen »La Clemenza di Tito« (14.11.21), »Mary Page Marlowe« (16.1.22) und »Das Ende der Schöpfung« (15.5.22). Der Eintritt zu den Theaterpredigten ist – bei freier Platzwahl – kostenlos. Weitere Informationen unter https://staatstheater-augsburg.de/ein_wort_zum_sonntag_21

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X