Region: Augsburg Stadt

»Wer zuletzt lacht, lacht zuletzt« Finale der Postapokalyptischen Spielshow

Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Foto: Szene aus »Wer zuletzt lacht, lacht zuletzt«

Augsburg, 14.06.22 »Wer zuletzt lacht, lacht zuletzt« heißt die hybride Theater-Digital-Serie des Staatstheater Augsburg von Autor und Regisseur Nicola Bremer. Auch ohne die drei bisherigen Folgen gesehen zu haben, kann das Finale der Serie – die ein Mix aus Reality-Soap und Horror-Trash ist – am Samstag und Sonntag, den 18. und 19.6.22 live im Alten Rock Café Augsburg und online auf twitch.tv verfolgt werden.

 

In einer postapokalyptischen Welt wohnen die Überlebenden in einer von der Außenwelt abgeschiedenen Behausung, weil die Erde aufgrund der Klimakatastrophe nicht mehr bewohnbar ist. Sie sind in drei Klassen aufgeteilt: Auf der höchsten Stufe befinden sich die Regierenden und auf der niedrigsten Stufe Gefangene, die in einer Spielshow vor Publikum auftreten müssen.

 

Die Zuschauer:innen können vor Ort und online mit den drei Kandidat:innen mitfiebern und an der Saalwette teilnehmen.

 

Tickets sind beim Besucherservice des Staatstheater Augsburg und an der Abendkasse erhältlich (Telefon 0821 324 49 00, Email an tickets@staatstheater-augsburg.de, online über www.staatstheater-augsburg.de/spielplan oder persönlich an der Theaterkasse am Rathausplatz, Mo-Fr 9 bis 17 Uhr & Sa 10 bis 17 Uhr).

 

»Wer zuletzt lacht, lacht zuletzt« | Postapokalyptische Spielshow in vier Teilen von Nicola Bremer | Folge 4 | Sa & So 18. & 19.6.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X