Region: Augsburg Stadt

Altes Handwerk kehrt zurück: Trachtenkultur-Beratung veröffentlicht „Schwaben umspinnt“

Profilbild von
StaZ-Reporter Bezirk Schwaben
Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Cover des Knopfmacher-Buchs "Schwaben umspinnt"

Comeback der Knopfmacher: Mit ihrem neuen Band „Schwaben umspinnt“ belebt die Trachtenkultur-Beratung des Bezirks scheinbar vergessene Handwerkskunst.

Aus Garn und Rohlingen entstehen mit Hilfe von Nadeln und Ahlen einzigartige, mit Faden umwickelte und umstickte Kunstwerke, sogenannte Posamentenknöpfe. Den Handwerkerinnen und Handwerkern, die sie fertigten, setzt die Trachtenkultur-Beratung mit dem Band „Schwaben umspinnt. Die Knopfmacherin-Der Knopfmacher“ ein Denkmal. „Der Trachtenkultur-Beratung ist es gelungen, verloren geglaubtes Handwerk für kommende Generationen wiederzubeleben“, freut sich Bezirkstagspräsident Martin Sailer. „Ich wünsche allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern Freude beim Lesen und neue Inspiration.“ Der reich bebilderte Band, der parallel zur Wanderausstellung „Knopfmacherei“ entstanden ist, präsentiert das Kunsthandwerk über verschiedene Jahrhunderte: Während die gezeigten Trachtengewänder insbesondere vergangene Knopfmoden verdeutlichen, belegen die Kleidungsstücke im Katalogteil des Bandes, dass Posamentenknöpfe mit ihrer farbenfrohen Vielfalt in der Gegenwart angekommen sind. Leserinnen und Leser erfahren zudem mehr über die Werkstätten, die Waren und die Ausbildung der untergegangenen Handwerkszunft. 

Das Buch „Schwaben umspinnt. Die Knopfmacherin-Der Knopfmacher“ ist ab sofort im Buchhandel oder über die Trachtenkultur-Beratung zum Preis von 24 Euro erhältlich.

Kontakt:

Trachtenkultur-Beratung Bezirk Schwaben, Landauer-Haus, 
Hürbener Straße 15 
86381 Krumbach, 
Telefon (08282) 82 83 89; 
E-Mail: trachtenkulturberatung@bezirk-schwaben.de
www.trachten.bezirk-schwaben.de

 

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X