Region: Augsburg Stadt

Ausgezeichnete Arbeit, Kontinuität und grandioser Ausblick bei der Europa-Union Augsburg

Profilbild von
StaZ-Reporter Thorsten Frank
Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Gleich drei Ehrennadeln durfte Thorsten Frank als zum 5. Mal in Folge einstimmig zum Vorsitzenden Gewählten langjährig Engagierten überreichen: v.l.n.r. Thorsten Frank, Isabella Fetzer, Maria Gebhard, Peter Gebhard

Auf eines der wohl historisch besten Jahre, Ehrungen und einen Ausblick, wie er zuletzt 1956 war, blickt die Europa-Union Augsburg mit ihrem alten und neuen Vorsitzenden Thorsten Frank zurück.

Als Landesvorsitzender dürfe er ja sogar nun auch Ehrungen unterschreiben, witzelte Frank, der zum fünften Mal in Folge einstimmig als Vorsitzender der Europa-Union gewählt wurde. Der Augsburger wurde im letzten Sommer auch zum Nachfolger von Markus Ferber MdEP als Landesvorsitzender durch die Landesdelegierten bestimmt. Dank der Entscheidung des Ehrenausschusses der Landesebene konnte er nun Maria Gebhard, Isabella Fetzer und Peter Gebhard für ihr langjähriges Engagement für ein Europa der Bürgerinnen und Bürger mit der bronzenen Ehrennadel auszeichnen. Fetzer ist auch weiterhin stellvertretende Vorsitzende. Peter Gebhard wurde erstmals zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Eine noch höhere Auszeichnung erfuhr Maria Gebhard für ihren Jahrzehnte währenden Einsatz für die Europa-Union und den deutsch-französischen Austausch einsetzt. Sie erhielt die silberne Ehrennadel des Verbandes, die auch vom Präsidenten der Europa-Union Deutschland unterzeichnet wurde.

Bei den Wahlen wurden ebenfalls einstimmig Max Weinkamm als Schatzmeister sowie Klaus Hopp, Maria Gebhard, Christine Kamm, Frederik Hintermayr und Benjamin Adam wieder gewählt. Neu als Beisitzer wurden Adrian Engel und Michael Gebhard in den Vorstand aufgenommen. Rainer Gehrig und Manfred Link wurden erneut als Kassenprüfer bestätigt.

Es war und ist mir eine Ehre dem Verein auch für die nächsten und letzten beiden Jahre in Augsburg vorzusitzen, so Thorsten Frank weiter. der auf ein bewegtes Jahr für die Europa-Union Augsburg zurückblicken durfte. Ob Rettung des Europatages als Europafest in Augsburg in diesem Jahr, Veranstaltungen zur EU-Ratspräsidentschaft Frankreichs und Sloweniens, die Einweihung der deutsch-tschechischen Wanderausstellung Europas Wertewanderweg in Augsburgs Partnerstadt Liberec oder Aktionen zur Unterstützung der Opfer von Putins Angriffskrieg gegen die Ukraine. All das sei nur möglich, weil in der Europa-Union eine Kultur des miteinanders gepflegt werde und sich alle ihren Möglichkeiten entsprechend einbringen, resümiert Frank: Vom Ehrenvorsitzenden Dr. Horst Denzer über die Aktiven Vorstandsmitgliedern bis hin zu einfach aktiven Mitgliedern. Selbst Corona konnte das Schul- und Jugendprojekt „Dein Projekt für Europa“ nicht stoppen, an dem rund 300 Schülerinnen und Schüler sowie eine Jugendgruppe teilnahm. Noch spektakulärer für den 2018 mit dem Bürgerpreis des Bayerischen Landtags ausgezeichneten Verein wird allerdings noch ein anders Ereignis, das sich ankündigt. Denn zum ersten Mal seit 1956 findet im Oktober der Bundeskongress der Europa-Union Deutschland in Augsburg statt. Und die deutsch-tschechische Ausstellung Europas Wertewanderweg soll im selben Monat ebenfalls in Augsburg gezeigt werden.

Der Kreisverband Augsburg der Europa-Union engagiert sich für Europa und die Fortentwicklung der Europäischen Union im Bereich der Stadt und des Landkreises Augsburg seit 74 Jahren. Die Europa-Union Augsburg ist überparteilich. Ihr gehören parteiungebundene Mitglieder, aber auch Mitglieder aus dem demokratischen Parteienspektrum an. Die Europa-Union Augsburg ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein und dient der Völkerverständigung.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X