Region: Augsburg Stadt

Bezirk präsentiert Herbstkonzerte des Schwäbischen Jugendsinfonieorchesters (sjso)

Profilbild von
StaZ-Reporter Bezirk Schwaben
Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Andreas Schmalhofer

Mit Gustav Mahlers erster Sinfonie steht im Herbst ein künstlerisch herausragendes Werk auf dem Programm des Schwäbischen Jugendsinfonieorchesters: Siebzehn Blechbläser – davon allein sieben Hörner –, fünfzehn Holzbläser, acht Pauken, dazu Harfe, Schlagzeug und Streicher sorgen für ein besonderes akustisches Erlebnis.

„Im Herbst zeigt unser Schwäbisches Jugendsinfonieorchester einmal mehr, wie begabt unsere Nachwuchstalente aus Schwaben sind“, sagt Bezirkstagspräsident Martin Sailer. „Besonders erfreulich ist, dass das sjso seit der Corona-Pandemie zum ersten Mal wieder in großer Besetzung auftritt.“

Als Solist in Joseph Haydns zweitem Cellokonzert ist der junge, aus Bobingen stammende Künstler Andreas Schmalhofer zu erleben, der mit seiner virtuosen Spieltechnik Publikum sowie Kritikerinnen und Kritiker gleichermaßen begeistert.

Weitere Informationen unter: http://www.kultur-im-bezirk.de 

Konzerttermine:
15. September, traditionelle Bläserserenade in Ottobeuren
16. September, Babenhausen
17. September, Neu-Ulm
18. September, Augsburg

Programm:
Ludwig van Beethoven: Ouvertüre Nr. 3 zur Oper »Leonore« op. 72
Joseph Haydn: Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 2 D-Dur Hob. VIIb:2
Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur

Dirigentin: Carolin Nordmeyer
Solist: Andreas Schmalhofer, Violoncello

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X