Region: Augsburg Stadt

Kolping-Gedenktag 2020 - Gottesdienst als Oase zum Krafttanken

Zum entzünden der Kerzen beim Kolping-Gedenktag-Gottesdienst zitierte Diözesanpräses Kretschmer aus dem Musical "Kolpings Traum": "Steht auf und gebt der Welt ein Lebenszeichen, in jedem von euch brennt das selbe Licht. Noch ist es dunkel, doch die Nacht wird weichen. Schenkt der Welt ein menschliches Gesicht!"

Das Motto der für 2021 geplanten internationalen Kolping-Romwallfahrt, die inzwischen auf 2022 verschoben ist, stand über dem Kolping-Gedenktag-Gottesdienst am 8. Dezember in der Wallfahrtskirche Heilig Kreuz in Augsburg. „Auf dem Weg zur Heiligkeit“ sei nicht nur der selige Adolph Kolping, sondern alle Christen seien seit ihrer Taufe auf diesem Weg unterwegs, sagte Kolping-Diözesanpräses Wolfgang Kretschmer in seiner Predigt.

Die musikalische Gestaltung mit Harfe und Hackbrett und das Kerzenlicht schufen eine besondere Stimmung. „Eine Oase zum Krafttanken“ bezeichnete Kolping-Diözesanvorsitzender Robert Hitzelberger die Messfeier bei seinen kurzen Grußworten am Ende des Gottesdienstes. Hitzelberger freute sich, dass unter anderen Verbändereferent und Domdekan Dr. Wolfgang Hacker, der Finanzdirektor des Bistums Augsburg Jérôme-Oliver Quella, in Vertretung für die Oberbürgermeisterin der Stadt Augsburg der bayerische Landtagsabgeordnete Bernd Kränzle, der ehemalige Kolping-Diözesanpräses Domvikar Alois Zeller und der stellvertretende Kolping-Landesvorsitzende Erwin Fath den Kolping-Gedenktag am Geburtstag Adolph Kolpings mitfeierten.

Jährlich gedenkt die weltweite Kolping-Gemeinschaft rund um den Geburtstag (8. Dezember 1813) und dem Todestag (4. Dezember 1865) seines Gründers, den Priester und katholischen Sozialreformer Adolph Kolping. Wenn Kolping in der Diözese Augsburg in anderen Jahren zum Empfang zum Kolping-Gedenktag nach Augsburg einlädt, kommen ca. 120 bis 150 Personen. 2020 waren bei der Messfeier zum Hochfest Mariä Empfängnis die 100 Plätze in der Wallfahrtskirche Heilig Kreuz, die mit Corona bedingtem Abstand möglich sind, nahezu zur Hälfte gefüllt.

 

Mehr zu Kolping in der Diözese Augsburg unter www.kolping-augsburg.de.

Online-Petition zur Heiligsprechung von Adolph Kolping unter: www.petition-kolping.com.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X