Region: Augsburg Stadt

Neo Black Movement e. V. spendet an den Bunten Kreis

Profilbild von
StaZ-Reporter Elke Thiergärtner
Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Weit gereist sind einige der Vereinsmitglieder nur für die Spendenübergabe, teils bis aus Salzburg. Astrid Grotz vom Vorstand der Stiftung Bunter Kreis (4. v. l) nahm dankbar den Spendenscheck von Präsident Tunji Adeniyi (4. v. r.) entgegen.

Eine Spende in Höhe von 500 Euro erhielt der Bunte Kreis vom Verein Neo Black Movement Germany e. V. Zur Spendenübergabe kamen zwölf Mitglieder des Vereins, der sich für Antirassismus sowie soziale Gerechtigkeit und Gleichheit aller Menschen einsetzt, zum Therapiezentrum Ziegelhof nach Stadtbergen.

„Das kranke Kind eines Vereinsmitglieds aus Augsburg wurde so liebevoll und professionell vom Bunten Kreis begleitet“, berichtet Präsident Tunji Adeniyi, der für die Spendenübergabe aus Stuttgart angereist war. „Diese Hilfe war für die Familie von unschätzbarem Wert.“ Damit auch künftig weiteren Familien solch wichtige Unterstützung zugute kommen kann, haben sich die Mitglieder entschlossen, den Bunten Kreis mit einer Spende zu unterstützen.

Führung am Therapiezentrum Ziegelhof

Astrid Grotz vom Vorstand der Stiftung Bunter Kreis bedankte sich für die Spende: „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung und das Interesse an unserer Arbeit.“ Bei einer Führung am Ziegelhof zeigten sich die Vereinsmitglieder sehr beeindruckt vom Zentrum für tiergestützte Therapie und Pädagogik in Stadtbergen und von dem umfassenden Angebot des Bunten Kreises für Familien mit chronisch-, krebs- und schwerstkranken Kindern.

Alle Menschen sind gleich und verdienen gleiche Rechte und Pflichten: Das sind die Ideale, denen sich die Neo Black Movement of Africa verschrieben hat. Der Verein in Deutschland ist eine von 67 Niederlassungen weltweit und engagiert sich insbesondere aus sozialer und kultureller Perspektive für die Integration afrikanischer Zuwanderer und für soziale Gerechtigkeit.

 

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X