Region: Augsburg Stadt

Bei Notfällen mit dem Hund wissen, was zu tun ist

StaZ-Reporter Claudia Wohlhüter
Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Für den Notfall mit dem Hund bestens gerüstet sind Frauchen und Herrchen nach dem BRK-Spezialkurs für Hundebesitzer.

Wenn der Vierbeiner etwas Giftiges gefressen hat, gebissen wurde oder sich einen Knochenbruch zuzieht, ist der Schock erstmal groß. Umso wichtiger ist es, dass Frauchen und Herrchen die wichtigsten Maßnahmen bei Notfällen mit dem Hund kennen.
In diesem speziellen Erste-Hilfe-Kurs am Donnerstag, 6. Februar, von 18 bis 22 Uhr vermitteln die Experten des Bayerischen Roten Kreuzes, Kreisverband Augsburg-Stadt, Hundebesitzern alles, was sie wissen müssen, um im Notfall richtig zu reagieren: vom Schnauzen-Verband und Body-Check bis zur schnellen Ersthilfe bei Vergiftungen, Bisswunden und Knochenbrüchen.

Der Kurs findet beim BRK in der Berliner Allee 50a statt. Er kostet 40 Euro. Anmeldung erforderlich unter Tel. 0821-32900-600 oder ausbildung[at]kvaugsburg-stadt.brk[dot]de.  

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X