Region: Augsburg Stadt

Slowenischer Botschafter aus Berlin am 19.10. höchstpersönlich zur EU-Ratspräsidentschaft in Augsburg

LeserReporter Thorsten Frank
Slowenien liegt reizvoll zwischen Alpen und Adria. Aber welche Ziele hat die EU-Ratspräsidentschaft des Landes? Dazu reist der Botschafter höchstpersönlihc von Berlin nach Augsburg und informiert aus erster Hand.

Am Di. 19.10.21 erwartet Augsburg hohen Besuch. Der slowenische Botschafter Franc But aus Berlin ist höchstpersönlich zu Gast in der Fuggerstadt und stellt am Abend ab 19 Uhr im S-Forum auf Einladung der Europa-Union Augsburg die slowenische EU-Ratspräsidentschaft vor. Zuvor erfolgt ein Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Augsburg. Außerdem war es seiner Exzellenz But wichtig, sich Zeit für die Fuggerstadt zu nehmen. Auf Einladung der Stadt besichtigt der hochrangige Gast deshalb auch bedeutsame Orte in der Friedensstadt.

„Wir freuen uns sehr, dass der Botschafter es ermöglicht, dass Interessierte aus erster Hand Informationen zur slowenischen Ratspräsidentschaft erhalten können“, freut sich Thorsten Frank. Der Augsburger Vorsitzende der Europa-Union dankt besonders den Partnern Europe Direct Augsburg, der Stadt Augsburg, der VHS Augsburg und den Jungen Europäischen Föderalisten Augsburg sowie der Bürgerdialogreihe der Europa-Union Deutschland für die gute Zusammenarbeit. Nur diese ermögliche das runde Angebot für Gast und Interessierte gleichermaßen. So haben die Menschen in Augsburg hochrangige Vertreter Europas in der Stadt, die sie sonst eher selten persönlich direkt befragen können. Ein weiterer Pluspunkt für Interessierte sei sicher, dass die Veranstaltung für Interessierte kostenfrei sei, so Frank weiter, der Landesvorsitzender der Europa-Union Bayern e.V. ist. Augsburg sende darüber hinaus als Friedensstadt ein weiteres positives Signal an die Gäste und die Länder, die diese vertreten, fasst der Vorsitzende der Europa-Union Augsburg das Motiv der ehrenamtlich Engagierten und der Zusammenarbeit zusammen.

Beim sog. Europa-Abend erläutert der Botschafter einerseits die Ziele der slowenischen Ratspräsidentschaft vor und informiert andererseits über das landschaftlich reizvolle Land zwischen Alpen und Adria. Slowenien hat sich die Themen Resilienz, Erholung und strategische Autonomie der Europäischen Union als Schwerpunkte der Ratspräsidentschaft gesetzt. Was davon wie umgesetzt werden konnte und welche Schritte folgen, darüber berichtet Franc But. Darüber hinaus besteht die Gelegenheit Fragen zur Ratspräsidentschaft und dem reizvoll gelegenen Staat zu stellen, der in diesem Jahr seine 30-jährige Unabhängigkeit feiert. Für Slowenien ist es die zweite EU-Ratspräsidentschaft.  Vor Slowenien hatte bis 30.06.21 Portugal die EU-Ratspräsidentschaft inne.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der bundesweiten Bürgerdialogreihe „Europa – Wir müssen reden!“ statt. Diese wird von der Europäischen Union kofinanziert. Die Europa-Union Augsburg plant auch im ersten Halbjahr 2022 einen Abend zur EU-Ratspräsidentschaft, die dann Frankreich inne haben wird. Traditionell veranstaltet die Europa-Union Augsburg halbjährlich derartige Abende. Die Europa-Union Augsburg wurde 1948 gegründet. Der gemeinnützige Verein wurde 2018 mit dem Bürgerpreis des Bayerischen Landtags ausgezeichnet. Die Europa-Union bietet zahlreiche Aktivitäten und Veranstaltungen, damit sich Europa im Sinne der Bürgerinnen und Bürger entwickelt. Die Europa-Union besteht aus Gliederungen vom Kreisverband bis hin zur europäischen Ebene. Weitere Infos zur Europa-Union Augsburg e.V. sind auf www.europaunion-augsburg.de zu finden.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X