Region: Augsburg Stadt

Sofortunterstützung für Handwerker – Bahnhöfe in Augsburg werden verschönert

LeserReporter Angelika Lonnemann

Corona lähmt Deutschland – die SPD tut was dagegen! Ein von der SPD im Bundestag gefordertes Sofortprogramm für die Sanierung von Bahnhöfen wurde nun mit 40 Millionen Euro aufgelegt. „Die SPD will mit dieser Maßnahme kleine Handwerksbetriebe sofort unterstützen, indem diese kleine Schönheitsmaßnahmen an Bahnhöfen ausführen. Das stärkt die Attraktivität des Schienenpersonenverkehrs und stärkt dir Handwerksbetriebe“, berichtet die Augsburger Bundestagsabgeordnete Ulrike Bahr. Das Geld soll bis Ende 2020 ausgegeben werden, um die Konjunkturwirkung entfalten zu können.
Für den Augsburger Hauptbahnhof wurden 100.000 Euro für den Austausch von Bodenbelägen bewilligt. Ausgeführt werden sollen die Maßnahmen im Sommer und Herbst diesen Jahres. Für den Bahnhof Augsburg-Oberhausen wurden 350.000 Euro für neue Bodenbeläge sowie die Renovierung von Wandbelägen, also Farben und Fassaden bewilligt. Auch hier sollen die Maßnahmen ab sofort vergeben werden.

„Ich freue mich, dass auch Handwerksbetriebe in meinem Wahlkreis von dieser von uns vorgeschlagenen Maßnahme profitieren. Es ist wichtig, alle Unternehmen zu stärken – die kleinen genauso wie die großen“, so Bahr.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X