Region: Augsburg Stadt

Per Videoclip in die Zukunft: Wie sich der Weiherhof in einen Kunst_Raum verwandelt

Profilbild von
StaZ-Reporter Bezirk Schwaben
Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Mit dem Kunst_Raum Weiherhof entsteht ein Ort mit echtem Mehrwert für die Menschen in der Region – davon ist Bezirkstagspräsident Martin Sailer fest überzeugt.

Ein historisches Gebäude, verlassen und bald wiederbelebt – der Bezirk entwickelt einen einzigartigen Ort für Kultur: den Kunst_Raum Weiherhof. Ein Video-Clip nimmt Interessierte schon jetzt mit in den Weiherhof und präsentiert die Zukunftsvision.

Seit Kurzem ist das Gelände des Weiherhofs von einem Bauzaun umgeben. Noch steht das Gebäude leer, der Putz blättert von der Fassade und Pflanzen erobern das Bauwerk zurück. Bis 2025 macht der Bezirk aus diesem verlassenen Ort den Kunst_Raum Weiherhof: einen Ort der Kreativität, der Begegnung und des Austauschs im Zeichen der Kunst. Kinder und Jugendliche können hier dann spielerisch mit Kunst in Berührung kommen, Erwachsene hingegen Ausstellungen, Fachgespräche oder Konzerte besuchen. Stipendien fördern außerdem Künstler/-innen vor Ort – egal ob Nachwuchstalente oder Spätstarter.

Ein Video-Clip zeigt schon jetzt, wie sich der Weiherhof verwandelt und lässt Neugierige in die Zukunft blicken. Bezirkstagspräsident Martin Sailer führt durch die zum Teil leerstehenden Zimmer, die deutliche Spuren der Vergangenheit aufweisen: vom Gastraum zur Küche bis zum Säulensaal, in dem Martin Sailer als Jugendlicher bereits Pferde gepflegt hat. Dann wandelt sich die Szenerie und präsentiert die Zukunftsvision: Der Weiherhof ist ein Atelier für Künstler/-innen, ein Kunst_Raum für Kinder und eine Ausstellung für Erwachsene. „Blicken Sie mit mir in die Zukunft und lassen Sie sich mitnehmen an einen Ort, der einen echten Mehrwert für die Menschen hier in der Region schaffen wird“, sagt Bezirkstagspräsident Martin Sailer. „Ich hoffe, das Video ist ein Lichtblick für alle, die die Kultur in den langen Monaten der Pandemie vermisst haben und denen es aktuell an Visionen mangelt. Kunst hat Zukunft, Kunst ist und bleibt systemrelevant. Dafür setzen wir mit dem Weiherhof ein starkes Zeichen.“

Damit das Projekt bis 2025 Wirklichkeit wird, starten die ersten Vorbereitungs- und Umbaumaßnahmen. Dazu gehört beispielsweise, dass die spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) durchgeführt wurde. Der Bezirk Schwaben plant, vor Ort Arten zu schützen und Tieren einen Lebensraum zu bieten – mit Blumenwiesen oder einem Weiher, der neu geschaffen wird. Außerdem soll der Umbau klimaneutral gestaltet werden. Auch die Fundamente wurden bereits geprüft und Schadstoffgutachten erstellt. Noch in diesem Jahr beginnen die Schadstoffsanierung und die Vorbereitungen für die Baulogistik. Dabei legt der Bezirk besonderen Wert auf Denkmalschutz – die historische Fassade mit ihren Ornamenten und der Säulensaal sollen den Weiherhof auch in Zukunft schmücken.

 

Zum Video gelangen Sie hier: www.bezirk-schwaben.de/weiherhof.

 

Wenn Sie das Video zum Download benötigen, wenden Sie sich gerne an die Pressestelle unter: pressestelle@bezirk-schwaben.de

 

Weitere Informationen zum Weiherhof unter:

www.bezirk-schwaben.de/weiherhof

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X