Region: Augsburg Stadt

Kickerts erster Sieg im AEV-Dress AEV: Sieg gegen Köln weckt Playoff-Hoffnung

Freier Mitarbeiter George Stadler

Zwei Österreicher als Matchwinner: Torhüter David Kickert hielt alles bis auf zwei Haie-Schüsse, der Austrokanadier Layne Viveiros verteidigte tadellos und erzielt das entscheidende 3:2.

Langsam pirschen sich die Augsburger Panther wieder an Playoff-Platz 4 heran: Der 4:2-Sieg gegen die Kölner Haie war der dritte in Folge, durch gleichzeitige Niederlagen von Schwenningen und Straubing sind diese beiden Teams wieder in Schlagdistanz: Straubing ist drei Punkte vorn, der SERC (bei einem Spiel weniger) vier.

Ähnlich wie dem AEV im Süden geht es dem KEC in der Nordgruppe, denn unter Uwe Krupp läuft es nur mittelprächtig: Köln steht wie Augsburg auf Platz 6 und läuft Düsseldorf und Wolfsburg hinterher. Im Gegensatz zum AEV verbuchten sie ein Null-Punkte-Wochenende: Am Samstag kamen die Haie in München mit 2:6 unter die Räder. Die Tore zum 4:2-Sieg im Curt-Frenzel-Stadion erzielten TJ Trevelyan, Thomas Holzmann, Layne Viveiros und Spencer Abbott. Im Tor hielt David Kickert seinen ersten Sieg im Augsburger Trikot fest.

 

 

Harmlose Haie halten 0:0

David Kickert stand zum zweiten Mal im Panther-Tor, der angeschlagene Adam Payerl und Simon Sezemsky fanden sich auf der Tribüne ein. Augsburg begann sehr engagiert, während man Köln das Spiel am Vortag in München ansah: Bis auf zwei Strafzeiten gegen Augsburgs Hafenrichter und Valentine blieben die Haie sehr harmlos, während der AEV sich wiederholt im gegnerischen Drittel festsetzen konnte, durch aggressives Forechecking mehrere Chancen erarbeitete, aber zunächst an Torhüter Justin Pogge oder dem Pfosten – ein Schuss von Bergman kurz vor der Pause – scheiterte. Das Powerplay – die größte Baustelle der Panther 2021 – sah gefällig bis gefährlich aus, zu einem Tor reichte es wie so oft nicht.

Das änderte sich im Mitteldrittel, schon nach knapp einer weiteren Minute bediente der wieder auffällige Brad McClure TJ Trevelyan, der rechtzeitig in Schussposition gefahren war und Pogge zum ersten Mal überwinden konnte. In der 28. Minute klappte es dann sogar in Überzahl: Ex-Panther Matsumoto musste auf dem Sünderbänkchen Platz nehmen, Valentine legte quer auf Bergman, der direkt abzog. Vor dem Tor hatte sich wie zuletzt oft Thomas Holzmann groß und breit gemacht und den Bergman-Puck noch einmal abgefälscht – unhaltbar für Pogge.

2:0-Führung schnell verschenkt, dann trifft Viveiros

Durch den zweiten AEV-Treffer wachten die Haie auf und egalisierten innerhalb von nur zwei Minuten: Kickert wehrt Schüsse von Ugbekile, Dumont und Matsumoto ab, gegen den vierten von Barinka ist er dann chancenlos, beim zweiten Haie-Treffer profitiert Ferraro von einem Fehler im Aufbau, zu zweit stürmen zwei Kölner auf Kickert zu. Statt abzuspielen bremst Ferraro den in den Schuss rutschenden Bergman aus und überwindet Kickert (28. und 30. Min.) Das Spiel ist wieder offen, Köln jetzt etwas bemühter als im ersten Abschnitt, aber erst bewahrt Kickert sein Team vor dem Rückstand, dann beweist Viveiros, dass er nicht nur verteidigen kann: Mit der Rückhand schaufelt er in Stürmermanier die Scheibe aus spitzestem Winkel über den Umweg von Pogges Rücken zur erneuten AEV-Führung ins Tor (38. Minute).

Das erste DEL-Tor des Austrokanadiers vertrieb die Unsicherheiten der Panther, und acht Minuten vor Spielende beseitigen LeBlanc und Abbott letzte Sorgenfalten bei Trainer Tuomie: Drew LeBlanc spielt – trotz Stochern und Haken durch Matsumoto – einen tödlichen Pass von hinterm Tor auf Spencer Abbott – und der zieht ansatzlos ab wie Trevelyan beim 1:0. In der Schlussphase bedrängt Augsburg lange und früh die Haie, die deshalb Pogge erst spät durch einen zusätzlichen Stürmer ersetzen können, Kickert entschärft einen Alleingang von Zalewski und der AEV sichert sich die drei Punkte im Playoff-Rennen.

Back-to-back im hohen Norden

Dieses Rennen geht mit zwei Doppelspieltagen auswärts weiter: Am Dienstag müssen die Panther in Wolfsburg ran und schon am Tag darauf in Bremerhaven, und am Sonntag und Montag wiederholt sich das in Krefeld und Köln.

 

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X