Region: Augsburg Stadt

Altoberbürgermeister Hans Breuer - Würdevoll Verabschiedet

Hans Breuer

Altoberbürgermeister Hans Breuer

Würdevoll Verabschiedet

Bewegend und würdevoll für Hans Breuer waren das Requiem im hohen Dom und der Trauerakt im Goldenen Saal am 25 Juni. Unser Kanu Schwaben Ehrenmitglied und Förderer verstarb am 13. Juni. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Siglinde und seinem Sohn Hans Jürgen.

Augsburgs Ehrenbürger war 18 Jahre Oberbürgermeister unserer Stadt. Ein überzeugter Sozialdemokrat wie er war, setzte er sich in der Wählergunst dreimal gegen CSU-Bewerber durch. Als Heimatvertriebener kam er 1946 nach Augsburg. Er arbeitete sich beruflich schnell nach oben, wurde Gewerkschaftssekretär und ließ sich bereits 1956 mit 26 Jahren in den Augsburer Stadtrat wählen.

Die erfolgreiche, politische Karriere begann 1966, als er dritter Bürgermeister wurde - und für die Referate Soziales, Jugend- und Sport tätig war. Dann der ganz große Erfolg 1972, als er seinen Mentor und Förderer, Wolfgang Pepper, als Oberbürgermeister ablöste. Das wichtisgste Amt in Augsburg führte er bis 1990 als volksnaher und beliebter OB aus. Immer chick gekleidet und mit perfekter Frisur haben ihn die Augsburger als Oberbürgermeister der Herzen in bester Erinnerung, da er auch für alle Bürger/innen für deren Anliegen offen und zu einem Gespräch mit möglichst einer Entscheidung oder Kompromiss bereit war.

Mit seiner Frau Siglinde war er 65 Jahre glücklich verheiratet.

In seinen Amtsperioden entstand durch sein Mitwirken an vorderster Linie u.a. der Baubeginn des Zentralklinikums, sowie die Universität und zusammen mit den Landräten der umliegenden Landkreise die Gründung des Augsburger Verkehrsverbundes. Trotz seiner großen Bemühungen konnte er den Niedergang der für Augsburg damals so bedeutenden Textilindustrie nicht verhindern. Wie gerne erinnern wir uns Augsburger/innen nach der erfolgreichen Innenstadtsanierung an die prachtvolle 2000-Jahr-Feier im Jahr 1985.

Der oberste Repräsentant der Stadt Augsburg wurde u.a. mit den höchsten Ehrungen ausgezeichnet. So das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland, dem Bayerischen Verdienstorden, er war Ehrensenator der Universität Augsburg und seit 1991 Ehrenbürger unserer Stadt. Auf die Ehrenmitgliedschaft der Kanu Schwaben war unser Freund Hans sehr stolz. Wir sind Hans Breuer zu allergrößtem Dank verpflichtet, dass der Kanu Slalom 1972 in Augsburg seine Premiere bei Olympia feiern konnte. In seiner Amtszeit als Sportreferent ist die Entscheidung für Augsburg gefallen. Der Kampf, den Slalom den Münchnern abzujagen, war ein hartes Stück Arbeit. Es ist jedoch gelungen und Hans Breuer,bereits 1972 als Oberbürgermeister tätig, konnte der gesamten Sportwelt zeigen, wie richtig die Entscheidung für Augsburg war.

Was sicher vielen nicht bekannt ist, dass die gesamte Anlage, die nicht nur als Sportstätte, sondern ein beliebtes Naherholungsgebiet ist - Augsburg fast nichts gekostet hat. Darüber berichtete Hans Breuer am 10. Mai 1971 in der Sportausschußsitzug im Augsburger Rathaus. Die gesamte Anlage z.T. auch inklusive der Kuhsee-Sanierung belief sich auf DM 15,5 Mio. Davon wurde 52,15 % nicht durch Steuergelder, sondern mit Sondermitteln finanziert. D.h.: Toto, Lotto, Olympiamünzen-Verkauf u.a. kamen dafür auf. Die restlichen 47,85 % teilten sich Bund, Land und die Stadt Augsburg zu je einem Drittel. Das ergab DM 2,48 Mio. Ist in Euro 1,24 Mio für die Stadt Augsburg.

Ja, es ist richtig, die Stadt Augsburg hat für die gesamte Anlage, die ihr nach den Spielen übereignet wurde 1,24 Mio Euro bezahlt. Es ist bestimmt finanziell eine der besten Investitionen, die von der Stadt Augsburg in ihrer über 2000-jährigen Geschichte getätigt wurde.

Derzeit wird das Kanu-Stadion generalsaniert, so dass es zu seinem 50. Geburtstag 2022, bei der als Jubiläumsveranstaltung die Kanu Slalom Weltmeisterschaft stattfindet, in neuem verbesserten Gewand gezeigt werden kann. Da es eine Bundesleistungsanlage ist, werden die Baukosten wieder von Bund, Land und der Stadt Augsburg getragen. Kanu Schwaben Augsburg wird alles daran setzten das Hans Breuer in der Anlage gebührend gewürdigt wird.

Karl Heinz Englet, im Namen der gesamten Kanu Schwaben Familie

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X