Region: Augsburg Stadt

15-Jähriger greift am Königsplatz Polizisten an

Die Augsburger Polizei hatte es am Montag am Königsplatz mit einem aggressiven Jugendlichen zu tun.

Weil ein 15-Jähriger sich am Montag weigerte, das Rauchen am Königsplatz einzustellen, rief der Ordnungsdienst die Polizei zur Hilfe. Diese beleidigte der Jugendliche laut Polizeibericht dann nicht nur, sondern er verletzte die Beamten auch leicht.

Der Ordnungsdienst hatte die Polizei gegen 15 Uhr zur Unterstützung an den Königsplatz gerufen. Der 15-Jährige habe sich aber auch nach Ankunft der Streife beharrlich geweigert, "das für Jugendliche ohnehin nicht erlaubte Rauchen einer Zigarette einzustellen", das an den Bahnsteigen zusätzlich noch verboten ist. Auch einer im Bereich der Haltestelle geltenden Maskenpflicht habe sich der 15-Jährige provokativ widersetzt, wobei er auch die Polizisten beleidigte.

Da der Jugendliche seine Personalien nicht angeben wollte, sollte er unter anderem zur Klärung seiner Identität zur Polizeidienststelle gebracht werden. "Hierbei leistete er sofort Widerstand und griff die Polizeibeamten an", schreibt die Polizei. Verbal sei er dabei von seinem gleichaltrigen Freund unterstützt worden, der die Polizisten ebenfalls beleidigte.

Der Freund, der nun wegen Beleidigung angezeigt wird, wurde des Platzes verwiesen. Der 15-jährige Angreifer, der sich unter anderem wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten muss, wurde einem Erziehungsberechtigten übergeben. Er habe beide Polizeibeamte leicht verletzt, diese konnten ihren Dienst aber fortsetzen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X